Krautknödel - eine Spezialität aus Siebenbürgen

leicht
( 46 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Schweinehackfleisch oder Schweinemett 1 kg
Ei 1
Zwiebel gewürfelt 1
Reis 100 gr.
Sauerkrautkopf ganz 1
Dörrfleisch 1 kg
Salz, Pfeffer, Muskatnuss etwas

Zubereitung

1.Reis 10 min. köcheln lassen, von der Herdplatte nehmen und auskühlen lassen

2.In das Schweinehackfleisch (ich habe mir mageren Schweinebraten frisch mahlen lassen) Salz, Pfeffer, Muskatnuss gewürfelte Zwiebel, Ei und den ausgekühlten Reis mischen. Wer fertiges Schweinemett nimmt, bitte nicht mehr mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, da es schon gewürzt ist!!)

3.vom Sauerkrautkopf die großen Blätter lösen

4.Ca. 100 gr. Hackmasse nehmen und in ein Sauerkrautblatt wickeln. Es ergibt ca. 14 Knödel.

5.Den restlichen Krautkopf fein schneiden

6.In einen großen Topf zuerst geschnittenes Sauerkraut als 1. Lage legen, dann kommt eine Lage Krautknödel, Dörrfleisch (in dickere Scheiben geschnitten), dann wieder Sauerkraut, Krautknödel, Dörrfleisch.

7.Mit Wasser aufgießen bis alles bedeckt ist und ca. 2 Std. köcheln lassen.

8.Servieren mit einem Kleks saure Sahne Guten Appetit!

9.Dieses Gericht lässt sich auch sehr gut vorbereiten, wenn es am nächsten Tag aufgewärmt wird, schmeckt es noch besser.

10.Tipp: Den eingelegten Sauerkrautkopf habe ich beim Türkischen Gemüsehändler gekauft. Dort gibt es diese Köpfe vakuumverpackt.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Krautknödel - eine Spezialität aus Siebenbürgen“

Rezept bewerten:
4,98 von 5 Sternen bei 46 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Krautknödel - eine Spezialität aus Siebenbürgen“