Schoko-Panna Cotta und Crêpe Suzette

40 Min mittel-schwer
( 6 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Crêpes Suzettes:
Mehl 100 gr.
Eier 4 Stk.
Butter zerlassen 90 gr.
Salz 1 Prise
Puderzucker 1 EL
Milch 6 EL
Rum 1 EL
Öl 1 EL
Orangen unbehandelt 2 Stk.
Würfelzucker 12 Stk.
Zitrone 1 Stk.
Mandeln gehobelt 1 EL
Oragenlikör zum Flambieren 1 Schuss
Vanilleeis 1 Packung
Schoko-Panna-Cotta:
Gelatine 2 Blatt
Zartbitter-Schokolade 100 gr.
Schlagsahne 400 gr.
Zucker 80 gr.

Zubereitung

1.Für die Crêpes Suzettes das Mehl mit den Eiern, etwa einem Drittel der zerlassenen Butter, dem Salz, dem Puderzucker, der Milch und dem Rum zu einem flüssigen Teig verrühren. Mindestens 30 Minuten quellen lassen, dann noch mal gut durchrühren. Evtl. mit 1 bis 2 EL Mineralwasser verdünnen. In einer beschichteten Pfanne mit wenig Öl von diesem Teig sehr dünne, helle Crêpes backen. Aus der Pfanne gleiten lassen, zu Vierteln zusammenklappen und warm stellen. Die restliche Butter erwärmen. Danach die Orangenschale mit den Zuckerwürfeln abreiben, dann die Orangen auspressen. Die Zuckerwürfel in der Butter schmelzen, den Orangen- und Zitronensaft dazu gießen und 1 bis 2 Minuten köcheln lassen. Die Pfanne vom Herd nehmen, die gefalteten Crêpes nebeneinander hineinlegen, mit etwas Soße beträufeln und einige Minuten ziehen lassen. Die gehobelten Mandeln darüber streuen und mit dem angewärmten Orangenlikör flambieren. Brennend und mit Vanilleeis servieren.

2.Für die Schoko-Panna-Cotta Gelatine im kalten Wasser einweichen. Schokolade grob hacken. Sahne und Zucker in einem Topf bei schwacher Hitze 15 Minuten köcheln lassen. Schokolade in der Sahne auflösen. Gelatine ausdrücken und unterrühren, in die Schokosahne geben und nicht mehr kochen lassen. Portionsweise in Gläser füllen und für mindestens 6 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Schoko-Panna Cotta und Crêpe Suzette“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 6 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Schoko-Panna Cotta und Crêpe Suzette“