Rotkohl

Rezept: Rotkohl
so habe ich das von meiner Mutter gelernt
2
so habe ich das von meiner Mutter gelernt
00:40
3
279
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1
Rotkohl
1 Stk
durchwachsenen Speck
10 Stk
Gewürznelken
1 Stk
Apfel
Salz, Essig, Zucker, evtl. Schmalz
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
08.09.2011
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Rotkohl

sauerkrautstamper mit kartoffeln
Bratkartoffeln mit Sülze und bunter Salatschüssel
Rotkohl 2 fach zu verwendende Version

ZUBEREITUNG
Rotkohl

1
In einem großen Topf etwas Margarine auslassen und den Speck darin anbraten (es ist jedem selber überlassen, ob man große Scheiben schneidet oder kleine Würfel). Den Kohl vierteln und entweder mit dem Messer (oder der Brotmaschine, wie ich hier erfahren habe) kleinschneiden und in den Topf geben. Mit Wasser auffüllen bis das Kraut FAST bedeckt ist. Den Apfel kleinschneiden und mit den Nelken zum Kraut geben. Salz, Essig und Zucker dazugeben und aufkochen lassen. Ich lasse es dann auf kleiner Wärme ca 1-2 Std. köcheln. Das mache ich so ca. 2-3 Tage lang, denn - meiner Meinung nach - wird dadurch der Geschmack intensiver. Da wir jedes Jahr reichlich Rotkohl im Garten haben, ist das immer eine Herbstaufgabe für mich. Wenn das Rotkraut dann fertig ist (also nach dem endgültigen Abschmecken), fülle ich es heiß in Schraubgläser und drehe diese fest zu. So hält das Kraut FAST ewig und man hat immer einen Vorrat ohne Aufwand. Gutes Gelingen und guten Appetit

KOMMENTARE
Rotkohl

Benutzerbild von WinneBiene
   WinneBiene
der Klassiker verträgt....☆☆☆☆☆
Benutzerbild von 555max555
   555max555
So mag ich deinen Rothkohl auch 5*****Sterne von mir dafür. LG Christa
Benutzerbild von Heinzimaus
   Heinzimaus
Edel gemachtes Rezept fine Zutaten LG Heinzi

Um das Rezept "Rotkohl" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung