Versunkener Zwetschgen-Kuchen

40 Min leicht
( 116 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Für ca. 12 Stücke; Für den Teig:
weiche Butter 125 g
Zucker 75 g
Vanillezucker 1 Päckchen
Eier Größe M 2
Weizenmehl Type 405 oder 550 175 g
Speisestärke 75 g
Backpulver 0,5 Päckchen
Milch 100 ml
Zwetschgen 500 g
Für den Guss:
Puderzucker 150 g
heißes Wasser 3 EL
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
678 (162)
Eiweiß
0,8 g
Kohlenhydrate
38,0 g
Fett
0,2 g

Zubereitung

1.Die Zwetschgen waschen, entsteinen, vierteln und auf einem Sieb abtropfen lassen. Eine Springform 26 cm Ø einfetten, mit Semmelbröseln ausstreuen und kalt stellen. Den Backofen auf 200° C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

2.Die Butter mit Zucker und Vanillezucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig schlagen. Jedes Ei einzeln unterrühren. Solange rühren, bis ein glatter Teig enstanden ist. Das mit Speisestärke und Backpulver gemischte Mehl abwechselnd mit der Milch unter den Teig rühren. Die vorbereiteten Zwetschgen unter den Teig heben und in die vorbereitete Springform geben. Glatt streichen und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene ca. 60 Minuten backen. Nach etwa 40 Minuten mit Alufolie abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird. Den Kuchen aus dem Backofen nehmen und in der Form abkühlen lassen. Dann vorsichtig vom Rand lösen.

3.Den Puderzucker mit heißem Wasser glatt rühren. Den Guss mit einem Backpinsel auf den Zwetschgenkuchen streichen.

4.Dazu schmeckt geschlagene Sahne.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Versunkener Zwetschgen-Kuchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 116 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Versunkener Zwetschgen-Kuchen“