Windbeutel - Basics

Rezept: Windbeutel - Basics
Ein Rezept, das garantiert jedem gelingt
14
Ein Rezept, das garantiert jedem gelingt
18
879
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Für den Brandteig
125 ml
Wasser
60 gr.
Biskin
1 Prise
Salz
125 gr.
Mehl
4 Stück
Eier
was ich sonst noch brauche !!
Spritzbeutel mit 10 er Sterntülle
Backpapier
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
31.08.2011
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1272 (304)
Eiweiß
4,0 g
Kohlenhydrate
28,7 g
Fett
19,4 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Windbeutel - Basics

ZUBEREITUNG
Windbeutel - Basics

1
Das Mehl sieben und bereit stelllen. Die Eier aufschlagen und bereit stellen.......Das Wasser mit dem Biskin und Salz in einer Kaserolle aufkochen, von der Herdplatte ziehn und mit einem Holzlöffel das Mehl schnell unterziehn. Wieder auf die Herdplatte stellen und solange abrösten, bis sich auf dem Topfboden eine starke weiße Haut gebildet hat. den Brandteig in eine Schüssel geben und mit einem starken Schneebesen sofort ein Ei unterziehn. Die Masse abkühlen lassen.
2
Jetzt den Backofen auf 220 ° C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
3
Wenn die Masse gut abgekühlt ist, die Eier nach und nach unterziehn. Es muss eine glatte Masse entstehn. Wer genügend Kraft hat, kann dies mit dem Schneebesen machen, ansonsten die Rührmaschiene verwenden. Die Masse dann in den Spritzbeutel füllen.
4
Nun die Masse als große Rosette auf das Backblech auftragen, genügend abstand lassen, da sie normal weit aufgehn. Etwas Wasser auf das Blech träufeln
5
Bei 220 ° einschießen, dann den Herd auf 200 ° runterdrehn. OFENTÜRE AUF KEINEN FALL ÖFFNEN BIS SIE FERTIG AUFGEGANGEN UND EINE SCHÖNE BRAUNE KRUSTE HABEN !!!!! das passiert in ca 15 min. Sie sind fertig gebacken, wenn sie sich ohne Probleme vom Papier heben lassen. Abkühlen lassen und dann nach belieben füllen.
6
Ich mach jetzt mal die Augen zu und schreib blind. Sollten die Windbeutel warum auch immer sitzen bleiben, beim nächsten Versuch etwa ein 1/2 Päckchen Backpuver unter das Mehl mischen, dann bleiben sie garantiert nicht sitzen. ( wenn das mein Lehrmeister wüsste, der Anschiss wäre perfekt ).

KOMMENTARE
Windbeutel - Basics

Benutzerbild von emari
   emari
ja, brandteig ist wirklich nicht schwierig, man muß sich einfach nur trauen.... und mit deiner genauen anleitung kann eigentlich nix mehr schiefgehen- l.g. emari
HILF-
REICH!
Benutzerbild von Ketman70
   Ketman70
An Windbeutel / Brandteig habe ich mich auch lange Zeit nicht herangetraut. So schwer ist das aber echt nicht - darum einfach mal ausprobieren - es lohnt sich, weil sie einfach köstlich sind, egal ob mit Sahne - Früchten oder herzhaft gefüllt. Tolles Rezept, lasse gerne ***** für dich da. LG Kerstin
HILF-
REICH!
Benutzerbild von jasti180101
   jasti180101
Hab ich mir mal gespeichert .....ich hoffe ich bekomme die auch so gut hin LG Sybille!
Benutzerbild von Villenbach1
   Villenbach1
Klingt nach mehr, köstlich. 5 * lg dieter
Benutzerbild von Hoenowbear
   Hoenowbear
Sehr lecker... mit einer großen Portion Sahne bitte...5***** Lg Andy

Um das Rezept "Windbeutel - Basics" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung