Schachbrett-Torte

schwer
( 8 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
für den Mürbeteig:
Zucker 50 g
Butter 100 g
Mehl 150 g
für den Schokobiskuit:
Eier 4
Zucker 120 g
Vanillezucker 1 Päckchen
Salz 1 Prise
Wasser 3 EL
Mehl 50 g
Speisestärke 50 g
Kakao 20 g
für Vanille-Rum-Creme:
Milch 1 L
Speisestärke 60 g
Zucker 4 EL
Salz 1 Prise
Vanilleschote 1
oder flüssiges Vanillearoma 2 Pk.
Rum 2 EL
Gelatine 9 Blatt
Sahne 500 g

Zubereitung

Mürbeteig:

1.Alle Zutaten zu einem Knetteig verarbeiten.

2.Den Teig eine Stunde kühl stellen, ausrollen und in eine 26-cm-Springform legen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen und bei 180 Grad (Umluftherd) zehn bis 15 Minuten backen. Der Boden muss gar sein, soll aber eine helle Farbe behalten. Auskühlen lassen.

Schokobiskuit:

3.Die Eier trennen. Eigelb, Zucker, Vanillezucker und Salz verrühren, das Wasser kochen und vorsichtig dazugeben, bis eine Creme entsteht. Das Eiweiß steif schlagen, dann alle anderen Zutaten mischen und alles vorsichtig unter die Creme rühren. In eine 28 cm-Springform geben und 50 bis 60 Minuten bei 175 Grad (Umluftherd) backen, auskühken lassen und in zwei dünne Böden teilen.

Vanille-Rum-Creme:

4.Milch kochen, Stärke, Zucker und Salz dazugeben und gut unterrühren, damit keine Klümpchen entstehen. Mark einer Vanilleschote auskratzen und dazugeben (oder das Vanillearoma) und nach Geschmack mit 2-4 EL Rum abschmecken. Gelatine einweichen und in die kalte Creme geben. 500 g Sahne steif schlagen und unterziehen.

Zusammensetzen der Torte:

5.Den Mürbeteigboden mit zwei EL Aprikosenkonfitüre bestreichen. Einen Tortenring umlegen. Einen der beiden Biskuitböden in fünf 2-3 cm dicke Ringe schneiden. Den zweiten und vierten Ring auf den Mürbeteig setzen. Die freien Flächen mit der Creme füllen. Nun den ersten, dritten und fünften Ring (Mittelkreis) auflegen und die freien Flächen wiederum mit Creme füllen. Mit dem zweiten Biskuitboden ebenso verfahren.

6.Dann die Torte mindestens sechs bis acht Stunden kühl stellen.

7.400 g Sahne mit Sahnesteif schlagen, den Tortenrand und die Oberfläche damit einstreichen. Garniert wird die Torte mit Sahnetupfern. Wenn man sie aufschneidet, kommt ein klares Schachbrettmuster zum Vorschein.

Unser Tipp:

8.Die Creme schmeckt auch ohne Rum.

9.Dafür dann mehr Vanillearoma nehmen.

10.Ich wünsche euch einen guten Appetit!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Schachbrett-Torte“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 8 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Schachbrett-Torte“