Himbeer-Rhabarber-Crumble

1 Std leicht
( 87 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Weizenmehl Type 405 oder 550 200 g
Zucker 100 g
kalte Butter 100 g
Vanillezucker 1 Päckchen
Salz 1 Prise
Ei Größe M 1
frische oder TK-Himbeeren 250 g
Rhabarber 300 g
Fett für die From etwas
evtl. Alufolie etwas

Zubereitung

1.Mehl, Zucker, Butter in Flöckchen, Vanillezucker, Salz und Ei mit den Knethaken des Handrührgeräts vermengen. Anschließend mit den Händen zu Streuseln verarbeiten. Eine rechteckige Tarteform (26 cm x 19 cm), oder Portionsförmchen, einfetten.

2.Frische Himbeeren verlesen. Tiefgefrorene Früchte antauen lassen. Rhabarber putzen, waschen und in ca. 2 cm breite Stücke schneiden. Rhabarber und Himbeeren in die Form füllen. Streusel darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200° C, Umluft: 175° C) ca. 45 Minuten backen. Evtl. nach ca. 30 Minuten mit Alufolie abdecken. Aus dem Ofen nehmen, auf ein Gitter setzen und etwas abkühlen lassen.

3.Tipp: Wer es gern exotisch mag, mischt noch etwas Kokosraspel unter den Streuselteig. Schön nussig wird es mit Haselnüssen. Wer mag, kann die Crumble noch mit einer Kugel Vanilleeis garnieren und servieren.

Auch lecker

Kommentare zu „Himbeer-Rhabarber-Crumble“

Rezept bewerten:
4,98 von 5 Sternen bei 87 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Himbeer-Rhabarber-Crumble“