Markbällchen von Oma

43 Min mittel-schwer
( 7 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rinderknochen mit Mark, davon 4
Mark aus den Rinderknochen 40 g
Ei 1
frische Petersilie gehackt, kleines Bund, 1
Semmelbrösel etwas
Salz und Pfeffer etwas
Backpulver 1 Messerspitze

Zubereitung

Vorbereitung:
40 Min
Garzeit:
3 Min
Ruhezeit:
30 Min
Gesamtzeit:
1 Std 13 Min

1.Für die festigkeit der Markbällchen braucht man etwas Fingerspitzengefühl, ist die Masse zu weich fallen sie auseinander, ist sie zu fest dann kann man mit ihnen Murmeln spielen.

2.Aus den frischen Rinderknochen das Mark ausschaben bis man 40 g hat, die Knochen kann man noch für eine gute Suppe benutzen und auch einfrieren. Das Mark zerlassen durch ein Sieb geben und etwas abkühlen lassen. Das Fett schaumig rühren, soviel Semmelbrösel dazugeben bis die Masse krümelig wird.

3.Jetzt das Ei dazugeben und gut durchkneten, Salz, Pfeffer, Backpulver und sehr kleingehackte Petersilie dazugeben, wieder durchkneten. Jetzt: je nach Fingerspitzengefühl noch etwas Semmelbrösel dazugeben. Sind sie mal zu fest: schlage ich ein kleines Ei in der Tasse auf und knete es in kleinen Mengen unter.

4.1/2 Stunde ruhen lassen. Aus der Masse erst einmal ein 1 Bällchen formen und in die kochende Suppe geben und ca. 3 Minuten ziehen lassen. Fällt es nicht auseinander ist es genau richtig, dann kann man aus der restlichen Masse Bällchen formen und in der Suppe gar ziehen lassen. Wenn nicht noch etwas Semmelbrösel dazugeben und wieder testen.

5.Es ist zwar etwas mehr Arbeit Markbällchen selber herzustellen aber es lohnt sich. Man kann auch direkt mehr Markbällchen machen, portionsweise einfrieren und gefroren in die Suppe geben.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Markbällchen von Oma“

Rezept bewerten:
4,86 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Markbällchen von Oma“