Loup de Mer auf Fenchel

1 Std schwer
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Loup de mer Filet 600 gr.
Orangensaft 800 ml
Orange 1 Stk.
eiskalte Butterwürfel 120 gr.
Fenchel 600 gr.
Staudensellerie 150 gr.
Schalotten 3 Stk.
Olivenöl 4 EL
Weißwein 225 ml
Safranfäden 10 Stk.
Tomaten 3 Stk.
Rosmarinzweige 3 Stk.
Thymianzweige 3 Stk.
Salz etwas
Pfeffer etwas
Meersalz etwas
Chilli (Cayennepfeffer) etwas
etwas Mehl etwas
Butterschmalz 2 EL

Zubereitung

1.Für die Orangenbutter den Orangensaft mit der geriebenen Schale der Orange auf 200 ml einkochen und durch ein feines Sieb gießen. Mit dem Pürierstab die gesamte Menge Butterwürfel kräftig untermixen und mit Salz, Pfeffer sowie etwas Cayenne würzen. Danach warm stellen (nicht mehr kochen!).

2.Den Staudensellerie putzen und in kleine Stücke hacken. Den Fenchel halbieren, das Fenchelgrün beiseite legen, den Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden. Die Schalotten abziehen und in kleine Ringe schneiden. 2/3 des Fenchelgrüns fein hacken, den Rest zupfen und beiseite stellen. Die Tomaten überbrühen, häuten, entkernen und würfeln.

3.Dann den Sellerie, Fenchel und die Schalotten in Olivenöl kurz andünsten und mit dem Weißwein ablöschen. Nun die Safranfäden zufügen und das Ganze für etwa 6 Minuten bissfest garen. Anschließend salzen und das gehackte Fenchelgrün sowie die Tomatenwürfel unterheben. Warmhalten.

4.Den Wolfsbarsch mit Meersalz und Pfeffer würden, auf der Hautseite mit Mehl bestäuben und in etwas heißem Butterschmalz zusammen mit dem Thymian und Rosmarin ca. 3 Minuten auf der Hautseite kross anbraten, wenden und noch einmal 1 Minute lang braten.

5.Das Fenchelgemüse auf angewärmten Tellern mittig anrichten und mit der Orangenbutter beträufeln. Den Fisch aufsetzen und das Ganze mit einigen Blättchen Thymian und dem verbliebenen gezupften Fenchelgrün dekorieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Loup de Mer auf Fenchel“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Loup de Mer auf Fenchel“