Senf- selbstgemacht

30 Min leicht
( 41 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Senfmehl 50 gr.
Weißwein Auslese (lieblich) 125 ml
Weißweinessig 125 ml
Zwiebel gewürfelt 1
Knoblauchzehe zerdrückt 2
Zucker 3 TL
Estragon getrocknet 1 TL
Salz, evtl. etwas Pfeffer etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
435 (104)
Eiweiß
1,0 g
Kohlenhydrate
14,6 g
Fett
0,2 g

Zubereitung

1.Senfmehl mit ca . 3 EL Weißwein verrühren, bis eine breiige Masse entsteht. Den restlichen Wein, Weißweinessig, Zwiebelwürfel, Knoblauch und Estragon in einem Topf bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen. In ein Sieb geben und die Flüssigkeit auffangen!

2.Nach dem Abkühlen die Flüssigkeit portionsweise zum angerührten Senfmehl geben, bis ein schöner homogener Brei entsteht. Ich benötigte nicht die ganze Flüssigkeit, da mein Senfmehl gröber ist, und nicht so viel Flüssigkeit aufnimmt. Nun mit Salz abschmecken. Wer es schärfer mag, würzt noch mit Pfeffer nach.

3.Nun sollte er noch 10-14 Tage kühl und dunkel stehen, damit er schön durchziehen kann. Dunkle Gläser sind da von Vorteil. Mit diesem Senf kann man die schönsten Salatdressings und Marinaden zum Einlegen von Fleisch herstellen. Zum üblichen Dressing/Marinade einfach einen Teelöffel Senf hinzufügen, das peppt.

4.Ich habe kein Senfmehl bekommen. Ich musste meine gelben Senfkörner mahlen. Da ich eine Gewürzmühle für meinen Zauberstab habe, ging es ganz gut. Aber man braucht Ausdauer. Es muss wriklich feines Mehl werden, sonst hat man "Sand" auf der Zunge. Nicht so lecker.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Senf- selbstgemacht“

Rezept bewerten:
4,98 von 5 Sternen bei 41 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Senf- selbstgemacht“