Berliner Eisbein mit Sauerkraut und Erbspürree

Rezept: Berliner Eisbein mit Sauerkraut und Erbspürree
..sollte in großen Mengen gekocht werden....also auf zum großen Eisbeinessen mit Freunden
4
..sollte in großen Mengen gekocht werden....also auf zum großen Eisbeinessen mit Freunden
3
5062
Zutaten für
6
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Eisbein-Zutaten:
6
Eisbeine - möglichst gepökelt, sehen nicht so grau aus
notfalls beim Fleischer bestellen
4
Zwiebeln
10
Pimentkörner
4
Lorbeerblätter
Wasser
Pfeffer, Salz - bei gepökelten Eisbeinen damit vorsichtig
Sauerkraut-Zutaten:
2 große
Dosen Sauerkraut
2
Zwiebeln
2
Lorbeerblätter
6
Pimentkörner
1
rohe, geschälte Kartoffel
Prise Zucker
Erbspürree-Zutaten:
600 g
gelbe, geschälte Erbsen
Wasser
Gemüsebrühe - Instant
1 Becher
Röstzwiebeln - Fertigprodukt
weitere Zutaten:
1 Glas
Senf
Salzkartoffeln für 6 Personen
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
05.03.2011
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Berliner Eisbein mit Sauerkraut und Erbspürree

Buletten

ZUBEREITUNG
Berliner Eisbein mit Sauerkraut und Erbspürree

Eisbein-Zubereitung:
1
Das typische Berliner Eisbein wird in viel Wasser und Gewürzen gar-gesimmert.........Also: Kaltes Wasser in einen großen, hohen Topf füllen. Die geschälten, geviertelten Zwiebeln, Lorbeer, Piment, Pfeffer und Salz (bitte selbst abschmecken) zufügen. Eisbeine abbrausen, und in das Wasser geben. Es muss so viel Wasser im Topf sein, dass alle locker schwimmen können. Jetzt die Herdplatte erst einmal auf höchste Stufe stellen. Ist es einmal aufgekocht, Hitze sofort herunterstellen, und die Eisbeine auf kleiner Flamme mindestens 2 Stunden simmern lassen. Immer mal pieken und die Garstufe testen.
Sauerkraut-Zubereitung:
2
Erst einmal sei gesagt, dass schon die Witwe Bolte bei Wilhelm Busch "vom Sauerkraute schwärmt, wenn es wieder aufgewärmt"....... Es kann ruhig eine leicht hellbraune Farbe bekommen, dann ist es als Eisbein-Beilage erst richtig gut, und das erreicht man durch mindestens 2maliges Erwärmen. Als Eisbein-Beilage sollte man aber bei der Zubereitung auf Schmalz und jeglichen Speck verzichten. Es geht auch sehr gut ohne, ohne dass der Geschmack darunter leidet.
3
Also: Sauerkraut in einen Topf. Geschälte Zwiebeln achteln und mit den Gewürzen zum Kraut geben. Eine große Schöpfkelle von dem Eisbein-Sud drüber gießen und köcheln lassen. Immer mal etwas Flüssigkeit zugeben, falls sie zu sehr verdampft. Ist das Kraut gar, die geschälte, rohe Kartoffel hineinreiben, damit es Glanz bekommt und schön "schlunzig" wird. Dann noch das Kraut mit Zucker und evtl. etwas Salz abschmecken. Bis zum eigentlichen Verzehr kühl stellen.
Erbspürre-Zubereitung:
4
In nicht zu kleinen Topf so viel Wasser und die dementsprechende Menge Gemüsebrühe geben, dass die Wassermenge doppelt so hoch ist, wie die eingeschütteten Erbsen. Diese so lange kochen, bis sie zerfallen - dauert nicht lange. Dann erst einmal fast die gesamte Flüssigkeit abgießen, aber aufheben. Mit einem Pürrierstab die Erbsen pürrieren, bis ein Brei entstanden ist, der von der Konsistenz her wie Kartoffelbrei aussieht. Ist er zu fest, einfach von dem abgegossenen Erbsenwasser vorsichtig etwas zugeben. Fertig und warmhalten......
Letzter Schritt:
5
Noch während der Endphase der Garzeit der Eisbeine Salzkartoffeln nach Personenanzahl kochen. Das Sauerkraut vorsichtig erwärmen. Dann alles auf einem recht großen Teller anrichten, wobei man auf das Erbspürree dann noch zur Deko die Röstzwiebeln streut. Viele mögen zum Eisbein ordentlich Senf. Zu diesem deftigen Essen passt natürlich......'ne richtige tolle Berliner Molle (Berliner Bier)...und'n Korn zum Verteilen......
6
Kleiner Tipp: Aus dem Eisbein-Sud und eventuellen Fleisch- u. Erbspürree-Resten kann man super mit noch zugefügten ungeschälten gelben Erbsen (evtl. vorher weich kochen) einen deftigen Erbseneintopf herstellen. Einfach noch durchwachsenen Speck würfeln, mit den Röstzwiebeln in einer Pfanne rösten und über den Bohneneintopf geben. Lecker!!!

KOMMENTARE
Berliner Eisbein mit Sauerkraut und Erbspürree

Benutzerbild von schade5900
   schade5900
Das ist immer wieder Super lecker, so kennen wir das auch 5 *****chen dafür LG Detlef und Moni
Benutzerbild von rosinenschneckele
   rosinenschneckele
Genau, denn aufgewärmt schmeckt es nochmal so gut ... deftig-lecker ! 5 ***** GLG, Gabi
Benutzerbild von Paprilotte
   Paprilotte
Also 6 Personen zusammentrommeln und dann gemeinsam dieses herzhaft deftige Essen genießen! Kein Problem :-) 5*chen von mir. LG Andrea

Um das Rezept "Berliner Eisbein mit Sauerkraut und Erbspürree" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung