"Oma-Friede`s"- Geschmorte Schwein`s-Kniebeine (Rzpt. um 1885)

Rezept: "Oma-Friede`s"- Geschmorte Schwein`s-Kniebeine (Rzpt. um 1885)
Ein altdeutsches, überliefertes Familienrezept von Elfriede Auguste Wilhelmine Wittke (Ostpr./Sergitten/ Samland)
12
Ein altdeutsches, überliefertes Familienrezept von Elfriede Auguste Wilhelmine Wittke (Ostpr./Sergitten/ Samland)
03:00
18
2000
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Zutaten zum Pökeln der Schwein`s - Kniebeine :
4 Stück
Kniebeine, frisch, ca. 1,3 kg
2 Liter
Wasser
120 Gramm
Nitritpökelsalz
**********
**********
Zutaten zum Schmoren der Schwein`s - Kniebeine :
4 fertig gepökelte
Kniebeine
1/2 Liter
Wasser zum Ansetzen der Kniebeine
200 Gramm
Möhren, grob gewürfelt
200 Gramm
Knollensellerie, grob gewürfelt
200 Gramm
Zwiebeln, grob gewürfelt
reichlich
Pfeffer aus der Mühle schwarz
1 Flasche
Schwarzbier, 1/2 Liter
1 Teelöffel
"Smokal" / Rauchsalz
2 Eßlöffel
Majoran getrocknet
4
- Lorbeerblätter
1 Eßl. / gestr.
Pimentkörner
**********
**********
Zutaten zum Erbsbrei :
500 Gramm
grüne od. gelbe Ersen getrocknet
reichlich
Wasser zum Einweichen der Erbsen
250 Gramm
Möhren gewürfelt
150 Gramm
Knollensellerie gewürfelt
450 Gramm
Kartoffeln gewürfelt
100 Gramm
Zwiebeln gewürfelt
2 Teelöffel
"Smokal" / Rauchsalz
4
- Lorbeerblätter
1 Eßl. / gestr.
Pimentkörner
2 Eßlöffel
Majoran getrocknet
- Salz und Pfeffer
**********
**********
Zutaten zum Möhren - Apfel - Sauerkraut :
500 Gramm
Sauerkraut
1 guten Eßlöffel
Flomenschmalz
3 mittelgroße
Zwiebeln, ca. 125 g / geschält
300 Gramm
Möhren grob geraspelt
2
- Äpfel, ca. 290 g / grob geraspelt
4
- Lorbeerblätter
0,5 Eßlöffel
Wacholderbeeren
1 Eßl. / gestr.
Pimentkörner
- Salz und Pfeffer
- Wasser zum Angießen des Sauerkrautes
Keinen Zucker.
Da die Möhren u. Äpfel genügend Süße mitbringen.
Wer es mag -
kann noch Mostrich / Senf dazu reichen
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
26.05.2015
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
96 (23)
Eiweiß
0,6 g
Kohlenhydrate
2,8 g
Fett
0,9 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
"Oma-Friede`s"- Geschmorte Schwein`s-Kniebeine (Rzpt. um 1885)

Kartoffelgulasch

ZUBEREITUNG
"Oma-Friede`s"- Geschmorte Schwein`s-Kniebeine (Rzpt. um 1885)

Vorbereitung der Schwein`s - Kniebeine :
1
Die Kniebeine für etwa 3 - 4 Tage pökeln. Dazu das Nitritpökelsalz in Wasser auflösen und über die gewaschenen Kniebeine gießen, sodaß diese komplett bedeckt sind.
2
Dann mit Klarsichtfolie abdecken und in den Kühlschrank stellen. Nachdem die Kniebeine fertig gepökelt sind, die Pökellake wegschütten. !!!!!! BITTE NICHT WEITERVERWENDEN !!!!!!
Zubereitung der Schwein`s - Kniebeine :
3
In einer Pfanne 1/2 Liter Wasser erhitzen, die gepökelten Kniebeine reinlegen und gut pfeffern. Dann in den auf 240 Grad C. ( GAS ) vorgeheizten Backofen schieben. Für ca. eine Stunde, evtl. zwischendurch etwas Wasser nachgießen.
4
Haben die Kniebeine etwas Farbe bekommen, diese wenden und auf der anderen Seite ebenfalls gut pfeffern. Das Wurzelgemüse zugeben und wieder ab in den Backofen, immer noch bei 240 Grad C . Aber das muß jeder selber sehen, wie der eigene Herd "funktioniert".
5
Die Kniebeine ca. eine Stunde weiterschmoren lassen. Ab und zu wieder mit etwas Wasser ablöschen.
6
Haben die Kniebeine auch auf der Seite eine schöne Farbe bekommen, diese nocheinmal wenden, Piment u. Lorbeer dazugeben und mit der halben Flasche Schwarzbier ablöschen. Dann wieder ab in den Backofen. Jetzt die Hitze reduzieren, auf ca.180 Grad C . (GAS - nur Richtwert)
7
Die Kniebeine immer mal wieder wenden, dann mit dem Rest Schwarzbier und etwas Wasser aufgießen und zum weitergaren die Pfanne wieder in den Backofen schieben.
8
Jetzt müßten die Kniebeine ringsherum eine schöne Farbe bekommen haben. Sind aber noch nicht ganz gar.
9
Die Kniebeine aus dem Saucenfond nehmen, diesen mit Wasser aufgießen, Majoran u. Rauchsalz dazugeben, aufkochen lassen, die Kniebeine wieder reinlegen, Deckel drauf und die Kniebeine fertiggaren.
Zubereitung der Sauce :
10
Die garen Kniebeine aus dem Saucenfond nehmen und warmstellen (Backofen).
11
Den Saucenfond durchsieben, aufkochen lassen und dann mit der in Wasser eingerührten Kartoffelstärke binden. Kurz duchkochen, nochmals abschmecken und fertig ist die Sauce.
Zubereitung des Erbsbrei`s :
12
Die getrockneten Erbsen gründlich waschen. Dann diese in reichlich Wasser, über Nacht, einweichen.
13
Am anderen Tag die Erbsen mit dem "Einweichwasser", Smokal = Rauchsalz und Speisesalz zum Kochen aufstellen.
14
Nach ca. 1/2 Stunde Kochzeit die gewürfelten Gemüse und die Gewürze dazugeben.
15
Die "Ebsensuppe" richtig einkochen lassen. Öfter umrühren, bis alles schön weich gekocht ist.
16
Dann die Erbsen-Gemüsemischung durch die "Flotte Lotte" drehen.
17
Den fertigen Erbsbrei nocheinmal abschmecken und warm stellen. Ich persönlich hänge die Schüssel mit Deckel immer in einen Topf mit kochendem Wasser.
Zubereitung des Möhren - Apfel - Sauerkraut`s :
18
Als erstes die Möhren, die Äpfel, die Zwiebeln schälen und waschen.
19
Dann die Zwiebeln "feinblättrig" schneiden, die Möhren und Äpfel grob raspeln.
20
Jetzt das Flomenschmalz auslassen und die Zwiebeln darin glasig anbraten.
21
Dann den Sauerkohl dazugeben und mit 2 Gabeln "zerpflücken". Mit Wasser angießen, dann die Möhren - Äpelstreifen und die Gewürze ebenfalls dazugeben.
22
Alles gut durchrühren, Deckel auf den Topf und fertiggaren.
23
Zum Schluß den fertigen Sauerkohl nochmals abschmecken.........Dann nur noch servieren.
24
EIN TIP VON MIR : Den Ebsbrei in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und dann 2 Rosetten auf jeden Teller spritzen. Aber VORSICHT, der Erbsbrei ist ziemlich HEISS, deshalb den Spritzbeutel in ein Geschirrtuch einwickeln. Oder......einfach Winterhandschuhe anziehen.
25
Dann die Kniebeine, das Sauerkraut und die Sauce "gefällig" zu den Erbsbreirosetten arrangieren.
NACHGEKOCHT
Benutzerbild von simantov

KOMMENTARE
"Oma-Friede`s"- Geschmorte Schwein`s-Kniebeine (Rzpt. um 1885)

Benutzerbild von Test00
   Test00
Ich liebe so köstlich zubereitete Schmorgerichte. LG. Dieter
Benutzerbild von loewe_bs
   loewe_bs
das ist einfach super lecker, ganz unser Geschmack, LG Barbara
   ranger
Das Rezept ist glatte 5 Punkte wert. Ich finde alte Rezepte immer wieder toll.
Benutzerbild von erdbeere1706
   erdbeere1706
das Rezept darf ich meinem Mann gar nicht zeigen sonst muss ich das heute noch kochen , angefangen vom Fleisch bis zu dem leckeren Sößchen einfach toll und deine Bilder machen Appetit ! GANZ; GANZ LECKER ;o)))*****
Benutzerbild von barbara62
   barbara62
Boah ist das lecker. Ich hab mir das Rezept mal gemopst, allerdings für die Zeit nach der großen Hitze. Deine bodenständigen Rezepte sind immer wieder ein Highlight. Wünsch Dir noch einen schönen Sonntag. LG Barbara

Um das Rezept ""Oma-Friede`s"- Geschmorte Schwein`s-Kniebeine (Rzpt. um 1885)" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung