Original und Fälschung :-)

leicht
( 25 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Für die *Fälschung* hatte ich folgende Zutaten vorrätig: etwas
Hefeteig von 500 g Mehl … etwas
Sahne-Frischkäse 200 g
TK Blattspinat - leider nur noch ein Rest :-( 250 g
Blauschimmel 200 g
Mandel grob gehackt 2 EL
Emmentaler, gerieben 200 g
Salz, Pfeffer, Muskat etwas
und dann hatte ich noch ... etwas
Hackfleisch gemischt. Das musste weg … 500 g
Köftelik Baharat - türk. Hackfleisch-Gewürz etwas
Zwiebel 1

Zubereitung

1.Ursprünglich sollte es heute was ganz anderes geben, aber da war noch Hackfleisch im Kühli, das verarbeitet werden sollte und – was viel schlimmer war – Helga (helgas49) hatte mir mit ihren *Vegetarischen Spinatkuchen* den Mund wässerig gemacht :-)

2.http://www.kochbar.de/rezept/anzeigen/index/id/374659/Vegetarisch_-_Spinatkuchen.html

3.Eigentlich hätte ich schreiben müssen: für *1 Elke* und x-mal auf Vorrat in den TK, aber das geht ja leider nicht. Ausserdem ist aus dem Original dann eine Trilogie geworden!

4.Zunächst die *Fälschung*: Wie ihr den Hefeteig macht, oder ob ihr in aus dem Kühlregal nehmt, ist mir egal. Ich MUSSTE einfach diesen Spinatkuchen kosten und das Hackfleisch verwerten – grins.

5.Während der Hefeteig sich seine Auszeit *an einem warmen Ort* nimmt, habe ich mich um den Belag gekümmert.

6.Da ich nur ganze Mandeln hatte, wurden die erst einmal gebrüht, damit ich sie vernünftig *ausziehen* und anschließend hacken kann.

7.Die Zutaten des Originals (ausser den Mandeln) habe ich gerecht in angemessene Portionen geteilt.

8.Die Hälfte vom Teig wollte ich in den 24er Backring bugsieren – hat nicht geklappt, also ab aufs Blech - einen Rand (mag ich halt...) hab ich dann auch noch hinbekommen. Jetzt geht’s weiter mit meinen Zutaten und (relativ) brav nach der Vorgabe von Helga :-)

9.Hierzu rasch noch mein Tipp: Wer – wie ich - normalen Blauschimmel statt Gorgonzola verwendet, sollte ein wenig mit Salz und Pfeffer würzen! Das hab ich leider erst hinterher erkannt, aber ich habs nachträglich noch retten können – freu -

10.Bei 160° Umluft gebacken, sah das nach ca. 30 Minuten so aus, dass mir klar war – das Teil muss weg – SOFORT und ehe die Taschen fertig waren, war die Hälfte schon verschwunden und ich sowas von satt und zufrieden … Danke Helga – das hat sich echt gelohnt! Aber ich brauche wohl doch größere Pizzateller :-)

11.Aber jetzt zu den gefüllten Pizza-Taschen: Die hierfür reservierten Zutatenreste und die Hälfte von Hack habe ich dann auch noch rasch verarbeitet. Zunächst die gehackte Zwiebel glasig dünsten und an den Pfannenrand schieben, das Hackfleisch in der Mittte kräftig anbraten und mit dem Hackfleischgewürz abschmecken (könnt ihr natürlich auch nach eigenem Geschmack würzen!). Jetzt den gehackten Spinat und etwas Frischkäse zufügen und alles gut vermengen.

12.Aus dem Pizzateig 2 mehr oder weniger exakte Quadrate ausrollen und mit dem Inhalt der Pfanne bestücken. Jetzt noch großzügig Blauschimmel drauf und etwas Reibkäse dazu, dann die Taschen zusammenklappen und sorgfältig verschließen. Danach die Luftlöcher pieken... mit ein wenig Öl bepinseln und bei 160 Grad (Umluft) für ca. 30 Minuten backen.

13.Diese Taschen lassen sich prima in der Mikro aufwärmen – ich lege dann immer noch eine Scheibe Gouda drauf … ist ja fast nix drin in den Taschen :-)))

14.Und danach fiel mir das für den Rest ein: Vom restlichen Hack habe ich 4 *schimmlige* Bouletten :-) in der Pfanne gebraten. Einfach die persönlich bevorzugten Bouletten herstellen und ein Stück Blauschimmel darin verstecken (kleine Variante zu meinen Bifteki). Auf beiden Seiten scharf anbraten und dann noch auf niedrigster Stufe etwas durchziehen lassen – fertig.

15.Ich glaub, die heb ich mir besser für morgen auf, sonst platze ich... :-)

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Original und Fälschung :-)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 25 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Original und Fälschung :-)“