Schneeballkuchen

mittel-schwer
( 61 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Für den Boden: etwas
Eier 4
heißes Wasser 3 EL
Zucker 150 g
Mehl 150 g
Stärke 25 g
Backpulver 1 gestr. TL
Für den Belag: etwas
Gelatine, weiß 10 Blatt
Dosen Mandarinen 3 kleine
Mandarinensaft, aus den Dosen der Saft 150 ml
Zucker 80 g
Vanillezucker 2 Pck.
Orangen-Getränke-Pulver, siehe Foto 100 g
Schmand 600 g
Sahne 400 ml
Für die Schneebälle: etwas
Gelatine, weiß 4 Blatt
Sahne 400 ml
Zucker 50 g
Kaffee- oder Kakaopulver 1 EL
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1327 (317)
Eiweiß
2,6 g
Kohlenhydrate
24,3 g
Fett
23,5 g

Zubereitung

1.Für den Teig die Eier mit dem Wasser auf höchster Stufe in ca, 1 Minute schaumig schlagen. Den Zucker dazugeben und weitere 2 Minuten schlagen. Mehl mit Stärke und Backpulver mischen und auf zweimal zur Eimasse sieben und unterrühren. Den fertigen Teig auf ein Backblech (gefettet und bemehlt oder mit Backpapier ausgelegt), Größe ca. 30x40cm, streichen und im vorgeheizten Backofen auf 180°C ca. 12 Minuten backen.

2.Das Backblech auf einen Kuchenrost stellen und den Biskuit auskühlen lassen. Anschließend auf eine passende Kuchenplatte geben und einen Backrahmen drumherum stellen.

3.Für den Belag die Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Mandarinen auf einem Sieb gut abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen und 150ml abmessen.

4.Zucker, Vanillezucker, Getränkepulver und den Schmand verrühren.

5.Gelatine auflösen, mit etwas Mandarinensaft verrühren. Gelatine und den restlichen Saft zur Schmandcreme geben und unterrühren. Wenn die Masse anfängt dicklich zu werden, Sahne steif schlagen und unterheben. Mandarinen ebenfalls unterheben. Die ganze Masse auf dem Biskuit verteilen und glattstreichen. Den Kuchen für 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

6.Wenn der Kuchen fertig gekühlt ist, die Stücke mit einem Messer "vorzeichnen".

7.Für die Schneebälle die Gelatine nach Packungsangabe einweichen und auflösen. Sahne fast steif schlagen, Zucker und die aufgelöste Gelatine unterrühren. Sahne ganz steif schlagen. Die Masse etwas fest werden lassen, aber nur so fest, dass man noch mit Hilfe eines Eisportionierers Kugeln formen kann. Jeweils 1 Kugel auf ein Stück setzen. Dann den Kuchen nochmal mind.1 Stunde in den Kühlschrank geben (am Besten über Nacht). Vor dem Servieren mit Kaffee- oder Kakaopulver bestäuben oder wie ich mit Schokoraspeln

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Schneeballkuchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 61 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Schneeballkuchen“