Rote-Rüben-Frischkäse-Variation auf Kartoffelrösti

Rezept: Rote-Rüben-Frischkäse-Variation auf Kartoffelrösti
9
00:40
0
1207
Zutaten für
5
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
5 Stk.
Rote Bete
500 gr.
Ziegenfrischkäse
2 EL
Pfefferminze frisch
2 EL
Wildblütenmischung
Dressing:
2 Stk.
Schalotten
3 TL
Honig- oder Orangensenf
3 EL
Orangensaft frisch gepresst
3 EL
Balsamico weiß
4 EL
Olivenöl
4 EL
Mandelöl
Meersalz
Pfeffer aus der Mühle
Zucker
Rösti:
5 Stk.
Kartoffeln
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
Öl
Deko:
2 Päckchen
Kresse (Gartenkresse)
4 EL
Haselnüsse gehackt
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
04.08.2010
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1737 (415)
Eiweiß
10,2 g
Kohlenhydrate
2,2 g
Fett
41,0 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Rote-Rüben-Frischkäse-Variation auf Kartoffelrösti

Jakobsmuscheln am Spieß auf Salatbukett in Pink-Grapefruit-Vinaigrette
Fenchelsalat mit Trauben und Schinken

ZUBEREITUNG
Rote-Rüben-Frischkäse-Variation auf Kartoffelrösti

1
Die Rote Bete in einem Salz-Zucker-Wasser ca. 25 bis 30 Minuten (Stäbchentest) bissfest garen. Dann auskühlen lassen, pellen und in gleichmäßige, ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.
2
Dann den Ziegenfrischkäse mit Hilfe einer Frischhaltefolie zu einer Rolle formen. Die Minze fein schneiden und zusammen mit den Wildblüten und dem Pfeffer auf einer Arbeitsfläche dicht verteilen. Die Ziegenkäserolle darin wälzen und anschließend in ebenso dicke Scheiben schneiden wie die Rote Bete.
3
Nun abwechselnd die Rote Bete und die Käsescheiben aufeinander legen, so dass ein Türmchen entsteht.
4
Für das Dressing die Schalotten abziehen und würfeln. Dann mit Orangensaft, Senf, Balsamicoessig, Oliven- und Mandelöl verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
5
Für die Rösti die Kartoffeln schälen, roh grob raspeln, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und die Masse dann zu fünf flachen Talern formen. Dabei das entstandene Kartoffelwasser gut herausdrücken. Anschließend das Öl in eine Pfanne geben, kurz erhitzen und die Rösti darin von jeder Seite goldbraun braten. Das überschüssige Fett mit Küchenpapier abtupfen, die Rösti auf einen Teller legen und das Rote-Bete-Türmchen darauf setzen.
6
Zum Schluss das Ganze mit Kresse, Dressing und Haselnüssen garnieren.

KOMMENTARE
Rote-Rüben-Frischkäse-Variation auf Kartoffelrösti

Um das Rezept "Rote-Rüben-Frischkäse-Variation auf Kartoffelrösti" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung