Biskuit: traurige SCHMANDTORTE

40 Min leicht
( 61 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Zucker 100 gr.
Eier Freiland 3 Stk.
Vanillepuddingpulver 1 Pk.
Mehl 60 gr.
BELAG DEN
Schlagsahne 30 % Fett 400 gr.
Schmand 400 gr.
Gelierzucker 1:1 8 EL
Rote Grütze bis 500 gr 1 Glas

Zubereitung

Vorbereitung:
25 Min
Garzeit:
15 Min
Ruhezeit:
2 Std 25 Min
Gesamtzeit:
3 Std 5 Min

1.Eiweiß und Eigelb trennen. Eiweiß steif schlagen und dabei den Zucker einrieseln lassen. Die 3 Eigelb verrühren und unter den Eischnee heben. Puddingpulver mit Mehl verrühren und mit einem Teigschaber unter den Eischnee heben. Wer nicht backen mag, kann auch einen Bisquittboden kaufen.

2.Ofen auf 200° Umluft vorheizen. Eine 26cm Springform leicht einfetten und mit Paniermehl ausstreuen. Teig einfüllen und auf mittlerer Stufe 12-15 Min. abbacken. (leicht braun)

3.Teig aus der Form lösen und erkalten lassen. Sahne sehr steif schlagen. Schmand mit Gelierzucker verrühren und unter die Sahne heben. Nicht mehr schlagen.

4.Einen Tortenring um den Boden legen (oder den Ring der Springform) und die Sahne-Schmandmasse einfüllen. Abdecken und wenigstens 2 Stunden im Kühlschrank kühlen.

5.Vor dem Servieren mit einem scharfen Messer den Rand lösen und jetzt erst die rote Grütze auf dem Sahne-Schmand verteilen. Tortenring entfernen. Schneidet man die Torte an, so laufen rote Tropfen wie Tränen an den Schnittstellen herunter.

6.Durch die rote Grütze sehr erfrischend. TIP: Beim Kauf der roten Grütze darauf achten, dass sie nicht zu viel Flüssigkeit enthält.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Biskuit: traurige SCHMANDTORTE“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 61 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Biskuit: traurige SCHMANDTORTE“