Wurst : frische Bratwurst, grob

2 Std leicht
( 36 )

Zutaten

Zutaten für 15 Personen
Schweinefleisch mit 30 % Fettanteil 5 kg
schwarzer Pfeffer, Majoran getr, frischer Knoblauch, etwas
Kümmel gemahlen, feines Meersalz, etwas
Schweinedarm, gesäubert, in Salzlake etwas
Wurstgarn etwas

Zubereitung

Das Fleisch in grobe Stücke schneiden und durch die grobe Scheibe des Fleischwolfes drehen. ( Mein Metzger war diesmal so freundlich und hat es für mich gemacht!). Redet einfach frühzeitig mit eurem Metzger, der wird es bestimmt auch machen. Ich bekomme auch den Schweinedarm von ihm, denn im Internet muß man immer große Mengen kaufen, die zwar lange halten, aber letztendlich mag man sie denn doch nicht mehr verarbeiten! Ich habe die Wurstmmasse halbiert, eine Hälfte habe ich mit 3 El Salz, 1 El Majoran und 2 El schwarzen Pfeffer gewürzt, sehr gut vermengen ! Die andere Hälfte habe ich mit 3 El Salz, 1 El Kümmel und 4 Knoblauchzehen (gepresst) gewürzt Jetzt den Darm in abgekochtes , kaltes Wasser legen und auf die Wursttülle des Fleischwolfes schieben, vorsichtig, denn manchmal ich es etwas schwierig, der Darm kann reißen, (den Anfang des Darmes verknoten), aber Übung macht den Meister . Jetzt ist die zweite Person erforderlich , denn eine muß stopfen und drehen , die andere muß den gefüllte Darm mit der Hand führen , dabei immer die gewünschte Länge der Würstchen abdrehen . Bei den runden Würstchen mache ich es mit Garn! Wenn etwas unklar ist, fragt einfach ! Ich würde mich freuen, wenn ihr es auch mal versuchen würdet, Sucht Euch einen ruhigen Tag aus , am Anfang braucht man etwas Geduld, aber es lohnt sich, denn man weiß was verarbeitet worden ist und preiswert ist es ausserdem! Probiert auch einfach mal andere Gewürze aus. Der Raum sollte bei der Verarbeitung sehr kühl sein! Ps. Ich nutze immer die Angebote meines Metzgers.

Auch lecker

Kommentare zu „Wurst : frische Bratwurst, grob“

Rezept bewerten:
4,89 von 5 Sternen bei 36 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Wurst : frische Bratwurst, grob“