Pasteten mit Ragout Fin

1 Std 50 Min leicht
( 13 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Hähnchenschenkel 1 kg
Rindfleisch 250 g
Kalbfleisch 250 g
Zitrone 1 Stk.
Lorbeerblatt 2 Stk.
Nelken 5 Stk.
Zwiebel 1 Stk.
Pasteten 8 Stk.

Zubereitung

1.Ich habe die Pasteten im Supermarkt gekauft, die sind wirklich nicht schlecht. Man kann aber auch welche beim Becker bestellen, die sind tendentiell etwas besser und vorallem auch größer. Von den pasteten vom Supermarkt braucht man eher eine mehr.

2.Die Zwiebel schälen. Das ganze Fleisch in einen großen Topf geben und mit Wasser auffüllen, sodass das Fleisch gut bedeckt ist. Dann die Zwiebel, die Nelken und die lorbeerblätter hinzu geben. Das ganze mindestens 1,5 stunden köcheln lassen.

3.Wenn das Fleisch gut gekocht ist und sich gut zerteilen lässt, das Fleisch hinausnehmen. Das Fleisch von Knochen und Fett befreien und in kleine Stücke schneiden. Die Zitrone von der Schale befreien. Die Fleischbrühe aufheben!

4.In einem Topf Butter erhitzen und etwa 2 Esslöffel Mehl darüber streuen. Gut verühren und mit der Fleischbrühe ablöschen. Das gewürfelte Fleisch und die Zitrone hinzugeben.

5.Das ganze köcheln lassen und mit Pfeffer, Salz und Brühwürfel abschmecken. Die Masse sollte nun eine zähflüssige Konsestenz haben. Die zitrone sollte zerfallen sein, man kann aber die Reste raus nehmen wenn man will.

6.Die pasteten nach Packungsanleitung erhitzen und dann mit dem heissen ragout fin füllen. ich finde das Gericht absolut lecker! Ist im prinzip nicht schwer, aber eben was ganz besonderes!

Auch lecker

Kommentare zu „Pasteten mit Ragout Fin“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 13 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Pasteten mit Ragout Fin“