Wels aus der Tajine

leicht
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Wels - Filets, (in 4 Stücke geteilt) 90 dag
Oliven, schwarz, entkernt, halbiert - habe 25 Stk. genommen nach Geschmack
Pflaumentomaten, kleingeschnitten 8 Stk.
kleine Zwiebeln, fein geschnitten 2 Stk.
Knollenknoblauch, geschnitten Stk.
Thymian etwas
Basilikum etwas
Kurkuma etwas
Wasser 3 EL
Salz etwas
Olivenöl zum Braten etwas
MARINADE: etwas
Honig 2 EL
Olivenöl 4 EL
Zitronenpfeffer etwas
Knoblauch, gepresst etwas
Thymian etwas
Kurkuma etwas
Rosenpaprika, edelsüß 2 Messerspitzen
Salz etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1930 (461)
Eiweiß
0,1 g
Kohlenhydrate
16,8 g
Fett
44,4 g

Zubereitung

1.Die Tajine wässern.

2.Den Fisch ganz kurz kalt abspülen und mit Küchenrolle trockentupfen.

3.Die Zutaten für die Marinade verrühren und den Fisch rundum damit einschmieren und mindestens 1 Stunde zugedeckt im Kühlschrank stehen lassen.

4.Thymian, Basilikum, Kurkuma unter die Paradeiser mischen.

5.Die Tajine abtrocknen, den Unterteil mit wenig Ölivenöl gut ausschmieren.

6.Den Zwiebel, dann die Tomaten in die Tajine schichten. Den Knoblauch drüberstreuen.

7.In einer Pfanne etwas Olivenöl sehr heiß werden lassen und die Fischfilets auf beiden Seiten ganz kurz aber kräftig anbraten (sollen innen noch roh ordentlich bleiben).

8.Fisch über den Paradeisern in die Tajine schlichten.

9.3 EL Wasser dazugeben.

10.Tajine aufsetzen (zudecken, Untersetzer nicht vergessen, große Flamme, Wasser in die Mulde der Haube geben), wenn sie ordentlich blubbert die Gabel unter die Haube stecken (gegen Überggehen) und die Flamme möglichst klein drehen.

11.Nach 20 – 30 Minuten ist das Gericht dann fertig.

12.Kurz vor dem Fertigwerden die Olivenn dazugeben (gibt man erst zum Schluß dazu, da sie sonst zu intensiv schmecken).

13.Weißbrot schmeckt gut dazu - überhaupt zum Restlausschmieren *gg*

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Wels aus der Tajine“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Wels aus der Tajine“