Jakobsmuschelragout Marseiller Art auf Zucchini-Auberginen-Julienne

1 Std mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Julienne: etwas
Zucchini 2 Stk.
Aubergine frisch 2 Stk.
Butter 50 gr.
Tomatenpaste 50 gr.
Tomaten geschält 1,5 Dose
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Ragout: etwas
Jakobsmuscheln 12 Stk.
Olivenöl 4 EL
Petersilie 1 Bund
Oregano 1 Bund
Majoran 1 Bund
Koriander frisch 1 Bund
Zwiebel 0,5 Stk.
Knoblauchzehen 3 Stk.
Nektarine 2 Stk.
Crème fraîche 200 ml
Oliven schwarz 100 gr.
Picard-Pastis 20 cl

Zubereitung

1.Für die Julienne die Zucchini und die Auberginen in Juliennen-Größe schneiden. In einem mittleren Topf ein wenig Butter schmelzen lassen, die Zwiebel abziehen und so fein wie möglich hacken. Danach die Zwiebel in den Topf mit der heißen Butter geben, leicht goldbraun werden lassen, danach erst die Zucchini hineingeben und 2-3 mal umrühren. Dann die Tomatenpaste dazugeben, leicht umrühren und mit dem Saft der geschälten Tomaten leicht ablöschen. Abschmecken und ein paar Minuten leicht köcheln lassen. Anschließend kurz die Auberginen hinzugeben, leicht umrühren und ruhen lassen. Vor dem Servieren kurz aufwärmen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

2.Für das Ragout die Jakobsmuscheln mit Küchenkrepp trocknen und in erhitztem Olivenöl kurz anbraten, bis sie eine leichte Farbe bekommen. Anschließend beiseite legen. Kräuter, abgezogene Zwiebel und gepellten Knoblauch klein hacken. Knoblauch und Zwiebel in die Pfanne geben, in der die Jakobsmuscheln angebraten wurden. Diese leicht anbraten, dann mit einem halben Glas Wasser vorsichtig ablöschen. Die Nektarinen entsteinen, die Schale entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden. Nachdem die Soße leicht eingekocht ist, die Crème fraîche einrühren. Sobald diese anfängt zu kochen, die Hitze reduzieren und die gehackten Kräuter hineingeben. Zweimal rühren und dann die Jakobmuscheln wieder hineingeben, sowie die in Hälften geschnittene Oliven. Die Pfanne vom Feuer nehmen, einen Deckel aufsetzen und ruhen lassen.

3.Anrichten: Vor dem Servieren das Ragout noch einmal aufwärmen, den Ricard hineingeben und das Ganze flambieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Jakobsmuschelragout Marseiller Art auf Zucchini-Auberginen-Julienne“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Jakobsmuschelragout Marseiller Art auf Zucchini-Auberginen-Julienne“