Omas PUDDINGEIS....Rezept aus dem Jahre 1951...

Rezept: Omas PUDDINGEIS....Rezept aus dem Jahre 1951...
Wer Pudding mag, wird Puddingeis lieben... :-))
10
Wer Pudding mag, wird Puddingeis lieben... :-))
04:10
13
4956
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1 Pckg.
Puddingpulver zum Kochen, Sorte nach Wahl
6 EL
Zucker
500 ml
Milch
200 ml
Sahne 30% Fett
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
21.07.2009
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
715 (171)
Eiweiß
2,6 g
Kohlenhydrate
21,2 g
Fett
8,4 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Omas PUDDINGEIS....Rezept aus dem Jahre 1951...

Kratzeis - das gesündeste,leckerste und schnellste

ZUBEREITUNG
Omas PUDDINGEIS....Rezept aus dem Jahre 1951...

1
Die Geschmacksrichtung des Puddings ist frei wählbar. Bisher habe ich es mit Schokoladen- , Karamell-, Sahne-, Mändelchen-, Erdbeer- und Vanillegeschmack ausprobiert.
2
Als erstes muss der Pudding nach Packungsangabe gekocht werden. Wie viele Esslöffel Zucker genommen werden müssen, ist je nach Sorte unterschiedlich, meistens sind es 6 EL. Der fertige Pudding sollte dann im Wasserbad, später dann im Gefrierfach stark abgekühlt werden. Ist der Pudding ausreichend abgekühlt, die Sahne steif schlagen und gut unter den Pudding heben.
3
Wenn man eine Eismaschine hat, den kalten Sahnepudding dort einfüllen und die Maschine den Rest erledigen lassen. Hat man keine Eismaschine, den Pudding in ein hohes Gefäß mit Deckel füllen und in den Gefrierschrank geben. Damit das Eis möglichst locker und nicht zu hart wird, muss es während des Einfrierens öfters umgerührt werden.
4
Nach ca. 4 Stunden im Gefrierfach hat das Eis eine cremige bis feste Konsistenz. Man kann es dann mit einem Eislöffel abstechen und servieren. Schmeckt supergut mit frischen Früchten oder auch zu warmem Apfelstrudel. Tipp: Anstatt das Eis in einer großen Form zu gefrieren füllt man es in diese praktischen kleinen Stiel-Eis-Förmchen- so entsteht dann einmalig leckeres Eis am Stiel...von dem die kleinen und großen Naschkatzen immer seeeehr angetan sind. ;-) Wenn man anstatt Zucker Süßstoff für den Pudding nimmt (der Pudding gelingt trotzdem) hat man ein sehr leckeres und günstiges Diabetiker-Eis. ;-)

KOMMENTARE
Omas PUDDINGEIS....Rezept aus dem Jahre 1951...

Benutzerbild von anke79
   anke79
hmmm... an der Glasmurmel-Nr. muss wohl echt was dran sein... das einzige was ich bisher noch nich probiert hab... und ich hab Pudding wirklich schon auf tausende Arten anbrennen lassen... ;-))) ***** für dieses tolle Eis!
HILF-
REICH!
Benutzerbild von cmuberlin
   cmuberlin
Wusste gar nicht, dass es überhaupt so viele Puddingsorten gibt (mag nämlich keinen Pudding ;-) Da bei mir zu Hause jedoch ständig nach Pudding verlangt wird, werde ich das wohl mal ausprobieren müssen. LG, Conni
HILF-
REICH!
Benutzerbild von Ridingwitch
   Ridingwitch
@Irmela: Pudding KANN nicht anbrennen...wenn man auf den Boden des MIlchtopfes einige Glasmurmeln verteilt und den Rand des Topfes mit Butter einreibt...da brennt (durch die veränderte Bodenoberfläche) nix mehr an...und überkochen geht auch nicht...weil das Fett/die Butter die Milch am Überschäumen hindert ;-) ...liebe Grüße...Dina
HILF-
REICH!
   Conny94
habs heute gemacht. fand das eis leider nicht sehr lecker! :/ trotzdem tolle idee ;)
Benutzerbild von Backbiene
   Backbiene
LEcker. Kannst weiter aus Omas Rezeptebuch nachmachen. LG Sabine

Um das Rezept "Omas PUDDINGEIS....Rezept aus dem Jahre 1951..." kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung