Dorade in Salzkruste mit Rosmarinkartoffeln und Blattspinat (Isabella Müller-Reinhardt)

2 Std mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Dorade 1 kg
Orange 1 Stk.
Limetten 2 Stk.
Lorbeerblatt 1 Stk.
Pfefferkörner 1 TL
Fenchelsamen 1 TL
Knoblauchzehen 6 Stk.
Eiweiß 7 Stk.
Meersalz 2 kg
Mehl 80 gr.
Speisestärke 80 gr.
Olivenöl 1 Schuss
Kartoffeln 500 gr.
Rosmarin 1 Stk.
Blattspinat frisch 1 Stk.
Brühe 1 Schuss
Butter 1 Stk.

Zubereitung

1.Den Fisch waschen, trockentupfen und mit Orangen- und Limettenscheiben, Lorbeerblatt, Pfefferkörner, Fenchelsamen und 4 Knoblauchzehen füllen.

2.Aufgeschäumtes Eiweiß, Meersalz, Mehl und Speisestärke zu einem Teig mischen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit dem Teig einen Untergrund in Fischform formen. Den Fisch von beiden Seiten einölen, auf das Blech legen und mit dem restlichen Teig komplett abdecken. Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 35-40 Minuten garen. Anschließen die Salzkruste vorsichtig abschlagen, Haut abziehen und den Fisch filetieren.

3.Die Kartoffeln etwas salzen und mit viel frischem Rosmarin und Olivenöl auf einem Backblech auslegen. Anschließend bei 200 °C in ca. 1 Stunde fertig garen.

4.Den Blattspinat für 1 Minute in kochendem Wasser blanchieren. Anschließend abtropfen lassen, in eine Pfanne (Boden mit Brühe bedeckt) geben und salzen. Mit Knoblauch und Butter verfeinern und kurz schwenken.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Dorade in Salzkruste mit Rosmarinkartoffeln und Blattspinat (Isabella Müller-Reinhardt)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Dorade in Salzkruste mit Rosmarinkartoffeln und Blattspinat (Isabella Müller-Reinhardt)“