Jambalaya

leicht
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Erdnussöl 4 El
Kalb Filet 1 kg
Hähnchenbrustfilet 2 Stück
Garnelen frisch 24 Stk.
Gemüsepaprika grün 2 Stück
Staudensellerie 1 Bund
Zwiebeln 4 Stück
Knoblauchzehen 4 Stück
Gemüsepaprika gelb frisch 2 Stück
Ingwer frisch 100 gr.
Blattspinat frisch 300 gr.
Thai-Spargel 1 Bund
Kaiserschoten 200 gr.
Wasserkastanie (Wassernuss chin.. Sumpfsimse süß) frisch 1 Dose
Hühnerbrühe 400 ml
Zitronengras 1 Bund
Zitronenblätter 1 Bund
Zitronensaft 6 EL
Currypulver 4 EL
Meersalz 1 TL
Hoisinsoße 1 Dose
Zucker 1 TL
Basmati-Reis 500 Gramm

Zubereitung

1.2 EL Erdnussöl erhitzen. Das Fleisch in dünne Scheiben schneiden. Anschließend zuerst das Kalbsfilet, und dann das Hühnchen anbraten. Den abgezogenen und sehr fein gehackten Knoblauch dazugeben, das Ganze mit Currypulver bestreuen und 3 Minuten anrösten. Mit Hühnerbrühe und Hoi-Sin-Soße ablöschen und kurz köcheln lassen. Nun das aufgeklopfte Zitronengras, den Limettensaft, die Wasserkastanien und die Zitronenblätter dazugeben. Zugedeckt bei ca. 80 °C im Backofen warm stellen, oder auf kleiner Stufe auf dem Herd stehen lassen.

2.Jetzt Zwiebeln abziehen und grob hacken, Staudensellerie putzen und sehr fein würfeln, grüne und gelbe Paprika putzen, entkernen und in kleine Rauten schneiden, Ingwer schälen und sehr fein würfeln und den Thaispargel schräg schneiden. Anschließend das restliche Erdnussöl in der Wok-Pfanne erhitzen und in folgender Reihenfolge die Zutaten je 2 Minuten andünsten: Zwiebeln, Staudensellerie, Ingwer, Paprika, Thaispargel, Kaiserschoten und zuletzt Spinat. Danach einen Teelöffel feinen Zucker (oder Honig) und einen Teelöffel Meersalz darauf verteilen. Deckel auf den Wok setzen und weitere 3 Minuten bei kleiner Stufe (3) zugedeckt schmoren lassen.Die Garnelen auf die bereits vorbereitete Fleischmenge geben und durchziehen bzw. erwärmen lassen. Zum Schluss das Zitronengras und die Zitronenblätter aus dem Fleischtopf entfernen.

3.Dazu kann man Reis (Basmati) oder auch nur Baguette reichen. Man sollte die Zutaten getrennt voneinander anrichten, da das Gericht dann eine schönere Optik hat. Tipp zu den Wasserkastanien: Falls man keine in Sirup eingelegten Kastanien bekommt, kann man die in Wasser eingelegten Kastanien süßen, indem man das Wasser abgießt, die Kastanien mehrfach perforiert und Honig darüber gibt. Man lässt sie mindestens 3 Tage darin marinieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Jambalaya“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Jambalaya“