Geräucherter Schellfisch auf Wodkarisotto an Wachsbohnen

1 Std 30 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Fischbrühe 1 l
Olivenöl 2 EL
Butter 1 EL
Zwiebel 1 Stk.
Knoblauchzehen 2 Stk.
Sellerie frisch 2 Stk.
Risotto-Reis 400 gr.
Meersalz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Butter 70 gr.
Wodka 6 cl
Schellfisch geräuchert 700 gr.
Milch 550 ml
Lorbeerblatt Gewürz 2 Stk.
Bohnen weiß frisch 255 gr.
Sellerieblätter 2 EL
Blattpetersilie 2 EL

Zubereitung

1.Für den Risotto die Milch und die Brühe zum Kochen bringen. Lorbeerblatt und den Fisch hinein geben und den Fisch darin etwa 5 Minuten pochieren. Dabei darf die Flüssigkeit nicht kochen. Den Topf dann vom Herd nehmen. In einem zweiten Topf das Olivenöl mit der Butter erhitzen und die Zwiebel, den Knoblauch und den Sellerie etwa 15 Minuten auf kleiner Stufe anschwitzen, bis sie weich und glasig sind, sie dürfen aber keine Farbe annehmen. Den Reis einstreuen und die Temperatur höher schalten.

2.Den Reis ständig durchrühren, während er leicht brät und nach 1 Minute ein etwas glasiges Aussehen annimmt. Genau dann den Wodka zugießen und weiterrühren. Sobald der Wodka eingekocht ist, eine Schöpfkelle Milch-Brühe und 1 kräftige Prise Salz zugeben. Die Temperatur so verringern, dass das Ganze nur leise blubbert. Langsam immer weiter Brühe zugeben, wenn der Rest aufgezogen wurde. Nach 15 Minuten den Reis probieren, ob er gar ist. Wenn noch Flüssigkeit benötigt wird, die Brühe aber aufgebraucht ist, dann einfach heißes Wasser verwenden. Den Fisch zerpflücken und zusammen mit den Bohnen unter den Reis mischen. Topf vom Herd nehmen, Butter untermischen und mit einem Deckel abdecken. Weitere zwei Minuten ruhen.

3.Zum Anrichten das Risotto mit Sellerieblättern bestreuen, noch einen kleinen Schuss Wodka und 1 Spritzer Zitronensaft zugeben und servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Geräucherter Schellfisch auf Wodkarisotto an Wachsbohnen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Geräucherter Schellfisch auf Wodkarisotto an Wachsbohnen“