Mit Tomaten im Gewächshaus eine gute Ernte erzielen - Tip

Mit Tomaten im Gewächshaus eine gute Ernte erzielen

Tomaten im Gewächshaus

Tomaten im Gewächshaus

0
3130
1
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP!
TIPP-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung
Ob klein oder groß: Fruchtige Tomaten sind im Gewächshaus vor zu starkem Niederschlag geschützt, benötigen hier aber eine regelmäßige Bewässerung. Bei richtiger Pflege werden Ihnen die häufig veredelten Jungpflanzen einen reichen Ertrag bringen.
Darauf ist beim Gewächshaus zu achten
Ob als Wildtomate oder in veredelter Form –im schützenden Gewächshaus haben die Tomatenpflanzen eine besonders große Chance auf eine gute Ernte. Mit einer offenen Front oder bei geöffneter Tür sorgen Sie für eine ideale Belüftung, außerdem werden die Bienen dadurch angelockt. In großen Gewächshäusern lohnt sich diese Bestäubungshilfe; bei einem kleinen Tomatenhaus reicht es aus, wenn Sie selbst an den Blüten rütteln. Im Gewächshaus sollte es übrigens nicht wärmer als 30 °C warm werden und möglichst sonnig sein: Dann reifen die Tomaten am besten.
Mit der richtigen Pflege zum Tomatengenuss
Der Wetterschutz im Tomatenhaus bietet Ihnen die Möglichkeit, die Pflanzen schon im Frühjahr einzusetzen. Für ein gesundes Wachstum der Tomatenpflanzen sollten diese nicht mehr als sieben Blütenstände haben. Sollten sich mehr entwickeln, können Sie diese frühzeitig abschneiden. So wird sichergestellt, dass die einzelnen Früchte genug Nährstoffe erhalten. Damit auch die unteren Tomaten ausreichend Sonnenlicht bekommen, ist es hilfreich, die unteren Blätter zu entfernen. Dies unterstützt nicht nur die Entwicklung, sondern vermeidet auch etwaige Krankheiten. Eine gleichmäßige Bewässerung im Gewächshaus und ein Platz in der Sonne fördert das Wachstum und ist ausschlaggebend für einen leckeren, natürlich-süßen Tomatengeschmack.
KOMMENTARE

Um den Tipp "Mit Tomaten im Gewächshaus eine gute Ernte erzielen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.