Kombidampfgarer vor Verkalken und Rost schützen

0
1733
1
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP! Zur Zubereitung
TIPP-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung
Ich habe nun schon meinen zweiten Dampfgarer - der erste war von Juno (mit Verdampferschale unten im Geräteinnenraum), der andere ist von AEG und hat einen externen Dampferzeuger.

Was ich in den vielen Jahren Dampfgarer-Nutzung gelernt habe ist: Pflege ist alles, denn wo Wasser ist, können nicht nur Kalkrückstände entstehen, sondern eventuell auch Rost (ist mir aber zum Glück nicht passiert).
Den Dampfgarer mit Verdampferschale habe ich daher Kalkrückstände mit klarer Essigessenz ab und zu entfernt, jedes Mal aber nach dem Benutzen habe ich sofort das restliche Wasser mit einem Schwamm herausgenommen und das Gerät kurz bei 160°C im Heißluftprogramm trocknen lassen - so 15 Minuten lang. So verschwindet das Kondensat, das sich beim Dampfgaren an den Wänden niederschlägt.
Mein neuer Dampfgarer mit externem Dampferzeuger hat ein spezielles Entkalkungsprogramm. Das erinnert einen sogar automatisch daran, zu entkalken. Macht man es nicht, wird die Dampffunktion sogar vorübergehend eingestellt.

Restwasser kann im externen Dampferzeuger gar nicht erst stehen bleiben, denn
er zieht nur so viel Wasser wie für die Dampfproduktion benötigt wird.

Ganz genau wird die Reinigung hier erklärt:
http://www.aeg.de/Planen/Aktuelles/Rund_um_die_Kueche/Dampfgarer_richtig_reinigen/
KOMMENTARE

Um den Tipp "Kombidampfgarer vor Verkalken und Rost schützen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Die besten
TIPPS
der letzen Woche