Kitchenbasics: Süßer Senf selbst gemacht

Senf selber machen: So geht's! Video-Tipp 00:07:01
00:00 | 00:07:01
1
5023
5
Tipp drucken
Tipp favorisieren
Senf kauft man gewohntermaßen im Supermarkt – dabei ist die Herstellung in der heimischen Küche denkbar einfach. Ein süßer Senf beispielsweise gelingt in kurzer Zeit und mit wenigen Zutaten, wie Senfsaat, Zucker, Salz, Wasser und Apfelessig.
Dazu zuerst 2 EL Senfsaat im Mörser grob mahlen. Zu dieser groben Saat nun auch ein feines Senfmehl herstellen. Dieses gelingt am besten mit 2 EL Senfsaat, welches beispielsweise in einer Kaffeemühle gemahlen wird. Daraufhin eine Pfanne aufstellen und in ihr etwa 3 EL Zucker erhitzen, einen Schuss Wasser hinzufügen, damit ein schönes Karamell entsteht. Das gibt dem süßen Senf seine charakteristische Farbe und den süßlichen Geschmack. Nun dem entstehenden Karamell die grob gemörserte Senfsaat hinzugeben und weiter erhitzen, sodass die grobe Saat leicht aufpoppt. Jeweils eine Prise Salz und Zucker in die Masse einrühren, mit etwa 100 ml Wasser ablöschen und bei mittlerer Hitze unter Zugabe des feinen Senfmehls einreduzieren lassen. An dieser Stelle kann der Senf mit verschiedenen Gewürzen wie Lorbeer, Nelke oder Kümmel nach Belieben veredelt werden. Anschließend auch 2 EL Apfelessig einrühren. Wenn nötig, kann die Konsistenz des Senfs mit weiterem Senfmehl reguliert werden. Sobald die Masse ausreichend eingedickt ist in ein Glasgefäß füllen und mindestens drei Tage im Kühlschrank lagern, so wird der Senf milder im Geschmack und steht einem gekauften Produkt in nichts nach.
Möchte man einen scharfen Senf herstellen, sind die gleichen Schritte zu befolgen, lediglich der Zuckeranteil sollte deutlich reduziert werden und stattdessen mit etwas mehr Salz gearbeitet werden.
Gutes Gelingen und guten Appetit!
KOMMENTARE
Benutzerbild von Test00
   Test00
Sehr gutes Rezept. Ich mache auch viele meiner Würzsenfe selbst. LG. Dieter

Um den Tipp "Kitchenbasics: Süßer Senf selbst gemacht" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Die besten
TIPPS
der letzen Woche