Pistazien-Küsse

leicht
( 25 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Pistazien ohne Schale, ungesalzen 120 g
Puderzucker 120 g
Kirschwasser 75 ml
Rosenwasser 5 Tropfen
Amarenakirschen 30 Stück
weiße Kuvertüre 300 g
Pistazien gehackt 50 g

Zubereitung

1.Die Pistazien in der Moulinette grob hacken, dann den Puderzucker zugeben und alles ganz fein vermahlen.

2.Das Pistazienmehl mit dem Rosenwasser und so viel Kirschwasser vermischen, dass eine marzipanartige, formbare Masse ensteht. Diese Masse ca. 1 Stunde abgedeckt durchziehen lassen.

3.Dann von der Masse Kugeln formen, die etwas größer als die Amarenakirschen sein sollten. Diese Kugeln flach drücken und in die Mitte eine Amarenakirsche (diese sollten sehr gut abgetropft sein) setzen, die Pistazienmasse um die Kirsche legen und wieder zu einer Kugel formen.

4.Die Kugeln für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, damit sie etwas fester werden. Inzwischen 200g Kuvertüre über Wasserdampf schmelzen, dann die anderen 100g in Stücke schneiden und in der warmen Kuvertüre schmelzen lassen.

5.Nun mit Hilfe einer Gabel die Kugeln nacheinander in die Kuvertüre setzen und rundum mit der Schokolade überziehen. Die Kugeln aus der Schokolade nehmen, etwas abtropfen lassen, auf eine mit Backpapier belegte Platte legen und mit gehackten Pistazien bestreuen.

6.Die fertigen Pistazien-Küsse kühl stellen, damit die Kuvertüre fest wird, dann vorsichtig vom Backpapier lösen und in Pralinenförmchen setzen. In einen luftdichten Behälter geben und kühl aufbewahren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Pistazien-Küsse“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 25 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Pistazien-Küsse“