Mozartkugeln

leicht
( 122 )

Zutaten

Zutaten für 40 Personen
Nuss-Nougat-Masse 150 g
Marzipan Rohmasse 200 g
Puderzucker 125 g
Pistazien gemahlen 50 g
Vollmilch-Kuvertüre 150 g
Palmin 15 g
Pralinenförmchen (Durchmesser 35 mm) 40 Stück
Rosenwasser 1 TL
Rum 1 TL
Einmalhandschuhe etwas
Für die Dekoration: etwas
Pistazien gemahlen etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
2051 (490)
Eiweiß
10,2 g
Kohlenhydrate
50,7 g
Fett
26,8 g

Zubereitung

1.Die schnittfeste Nuss-Nougat-Masse aus der Packung nehmen und mit einem scharfen Messer erst der Länge nach, und dann Quer in kleine Stückchen teilen. (ca.40- 50 Stück) Einmalhandschuhe anziehen und aus diesen kleinen Stückchen ca. 40-50 Kugeln (zwischen den Handflächen) formen. Diese auf einen Teller setzen und unbedingt kühl stellen.

2.Die Marzipanrohmasse auspacken, in die Schüssel einer Küchenmaschine hineinbröckeln, 1 TL Rosenwasser und 1 TL Rum dazugeben, den Puderzucker darüber sieben, und die gemahlenen Pistazien hinzufügen. So lange mit dem Knethaken der Küchenmaschine kneten lassen, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist. Diese Marzipan-Masse auf einer Arbeitsfläche zu einer länglichen Rolle rollen, und mit dem Messer ebenfalls 40-50 gleichmäßige Stücke abschneiden.

3.Aus diesen Marzipanstückchen Kugeln formen und mit dem Handballen flach Marzipantaler zu drücken, und zwar in der Größe, dass die Nuss-Nougat-Kugeln von den Marzipantalern umhüllt werden können, und auf ein Backpapier setzen.

4.Die gekühlten Nuss-Nougatkugeln darauf setzen, und jede Kugel mit dem Marzipantaler umhüllen und erneut zu einer Kugel formen. Auf einen Teller setzen und nochmals ca. 30 Minuten kalt stellen.

5.In der Zwischenzeit das Palmin und die Kuvertüre in kleine Stücke hacken und in einem Wasserbad langsam bei mittlerer Hitze unter Rühren schmelzen lassen.

6.Die Marzipan-Nuss-Nougat-Kugeln aus dem Kühlschrank nehmen und mit einer Pralinengabel oder aber mit Hilfe eines Zahnstochers jede einzelne Kugel kurz in die Kuvertüre tauchen, abtropfen lassen und zum Trocknen auf Backpapier setzen, sofort mit etwas Pistazienmehl bestreuen.

7.Ca. 4 Stunden an einem kühlen Ort trocknen lassen. (Bitte nicht im Kühlschrank)

8.Anschließend die Mozartkugeln in die Papierförmchen setzen. Für 24 Stunden kühl stellen. Danach die Pralinen in ein schönes Glas setzen oder in eine gut schließende Blechdose setzen.

9.Diese Mozart-Kugeln sind ein schönes Mitbringsel-Geschenk oder aber als Geburtstags-Geschenk- Idee! (Oder man vernascht die Kugeln selbst!)

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Mozartkugeln“

Rezept bewerten:
4,99 von 5 Sternen bei 122 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Mozartkugeln“