Sugo mit Nudeln, Eier und Kartoffeln mit grüner Soße und Soja-Sashimi

2 Std mittel-schwer
( 0 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Sugo: etwas
Tomaten 250 gr.
Knoblauchzehe 1 klein
Basilikum 4 Stk.
Olivenöl 5 EL
Zitronensaft 1 EL
Sternchennudeln 150 gr.
Parmesan 1 EL
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Eier und Kartoffeln mit Soße: etwas
Schnittlauch 1 Bund
Petersilie 1 Bund
Kerbel 0,5 Bund
Borretsch 2 Stk.
Sauerampfer 3 Blatt
Zitronenmelisse frisch 4 Stk.
Pimpernelle 4 Stk.
Apfelessig 2 EL
Senf scharf 1 TL
Öl 4 EL
Ei 4 Stk.
Pellkartoffeln 250 gr.
Sahne, sauer 100 gr.
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Soja-Sashimi: etwas
Lachs frisch 150 gr.
Thunfisch frisch 150 gr.
Lauchzwiebeln frisch 2 Stk.
Hering frisch Fischzuschnitt 150 gr.
Ingwer frisch 1 Stk.
Sojasoße 4 EL
Wasabipaste 0,5 TL
Zucker 0,5 TL
Zitronensaft 1 TL
Kresse frisch 1 Päckchen

Zubereitung

1.Für das Sugo die Tomaten kreuzweise einritzen, für 30 Sekunden in kochendes Wasser legen, kalt abschrecken, häuten, vierteln, putzen, entkernen und grob hacken. In einem Sieb mit 1 TL Salz mischen und 30 Minuten ruhen lassen. Knoblauch pellen und fein hacken. Basilikum waschen und trocken schütteln. Ein paar Blätter für die Dekoration beiseite legen, übrige Blätter hacken. Alles mit Pfeffer, Olivenöl und Zitronensaft mischen. Abgetropfte Tomaten darunter mischen und 1 Stunde ziehen lassen. Nudeln nach Packungsangabe in kochendem Salzwasser bissfest garen und in einem Sieb kalt abbrausen. Dann leicht warm mit der Tomatensoße mischen und 15 Minuten durchziehen lassen. Sugo auf große Löffel verteilen, mit Parmesan und übrigen Basilikumblätter garnieren.

2.Für die Eier und Kartoffeln mit Soße alle Kräuter abbrausen und trocken schütteln. Schnittlauch in Röllchen schneiden. Von den übrigen Kräutern die Blättchen abzupfen und kleinhacken. Mit Essig, Senf, Salz, Pfeffer und Öl mischen. Eier und Kartoffeln pellen und klein würfeln. Mit den Kräutern vermischen und 10 Minuten ziehen lassen. Die Kartoffeln-Ei-Mischung auf große Löffel verteilen und mit je einem Klecks saurer Sahne garnieren.

3.Tipp: In die Frankfurter grüne Soße gehören 7 Kräuter: Petersilie, Schnittlauch, Sauerampfer, Borretsch und Kerbel sind dabei Pflicht. Die restlichen Kräuter können nach Geschmack gewählt werden; dabei auf Bärlauch und Basilikum verzichten!

4.Für das Soja-Sashimi den Lachs und Tunfisch abbrausen, trocken tupfen, in 5 mm dünne Scheiben und dann in kleine Würfel schneiden. Lauchzwiebel putzen, waschen, in Ringe teilen. Heringe abbrausen, trocken tupfen, in kleine Würfel schneiden. Ingwer schälen und reiben. Heringswürfel und Ingwer mit Sojasoße, Wasabi, Zucker und Zitronensaft verrühren und 1 Stunde im Kühlschrank zugedeckt ziehen lassen. Danach die Heringsmischung mit Lachs, Tunfisch und Lauchzwiebeln vermischen und auf große Löffel verteilen. Die Kresse vom Beet schneiden, abbrausen und das Tatar damit garnieren.

5.Tipp: Wenn es keinen grünen, also frischen Hering gibt, können stattdessen Sardinen zubereitet werden. Diese gibt es auch tiefgefroren. Oder aber auch Matjeshering (am besten nach holländischer Art mild gesalzen); dann aber nur 2 EL Sojasoße verwenden!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Sugo mit Nudeln, Eier und Kartoffeln mit grüner Soße und Soja-Sashimi“

Rezept bewerten:
0 von 5 Sternen bei 0 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Sugo mit Nudeln, Eier und Kartoffeln mit grüner Soße und Soja-Sashimi“