Rotkohl mit Äpeln und Johannisbeergelee,

1 Std 30 Min mittel-schwer
( 19 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Rotkohl, 1 1/2 bis 2 kg 1 Kopf
Schweine- oder Gänseschmalz, für Veg. Öl 100 g
Zwiebeln, putzen, würfeln 2 große
Äpfel, säuerliche: schälen, Kerngehäuse rausschneiden, würfeln 4 große
Lorbeerblatt 1
Nelken 4
Essig oder Apfelessig 3 Eßl.
Zucker 2 Eßl.
Johannisbeeregelee 2 Eßl.
Salz etwas
warmes Wasser nach bedarf etwas

Zubereitung

1.Den Rotkohl putzen, waschen und klein schneiden.

2.Schmalz in einem großen Topf erhitzen, Apfel- und Zwiebelnwürfel darin kurz andünsten. Rotkohl dazugeben und unter Öfteren rühren andünsten. Einen große Schluck warmes Wasser dazu geben. Zucker, etwas Salz, Lorbeerblatt und Nelken dazu. Ca. 45 Minuten, bei mittlerer Temperatur dünsten. Dabei immer mal wieder etwas warmes Wasser zugießen und umrühren.

3.Zum Schluss Johannisbeergelee und Essig dazu geben, mit etwas Zucker und Salz nachwürzen und noch einmal gut aufkochen lassen. Wer möchte kann mit etwas, in Wasser verrührtem, Stärkemehl andicken.

4.Tipp 1: Wer möchte kann Rotwein; ca. ¼ Liter dazugeben.

5.Tipp 2: Läst sich gut einen Tag zuvor zubereiten, denn Kohl schmeckt ja aufgewärmt immer besser.

6.Tipp 3: Rotkohl eignet sich gut zum Einfrieren ohne dass die Qualität leidet.

7.Durch Einkauf beim Discounter liegt der Warenwert für eine Portion bei ca 0,50 Euro.

8.Durch Einkauf beim Discounter liegt der Warenwert für eine Portion bei ca 0,50 Euro.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rotkohl mit Äpeln und Johannisbeergelee,“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 19 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rotkohl mit Äpeln und Johannisbeergelee,“