Asiatische Krautwickel mit vegetarischen Gyozas und Szechuan-Sauce

1 Std 10 Min schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Krautwickel:
Basmati-Reis 125 g
Chinakohl 1 Stk.
Öl 2 EL
Zwiebel 1 Stk.
Knoblauchzehen 2 Stk.
Karotte 1 Stk.
Paprika (rot und grün) 2 Stk.
Champignons 4 Stk.
Sojasauce 1 EL
Meersalz, Pfeffer, Zwiebelpulver 0,5 TL
Chiliflocken 0,25 TL
Sesamsamen, Mungobohnensprossen zum garnieren etwas
Für den Teig der Gyozas/Dumplings:
Weizenmehl 300 g
Salz 0,5 TL
Wasser heiß 160 ml
Mehl nach Bedarf zum Bestäuben der Arbeitsfläche etwas
Für die Gemüsefüllung:
Sesamöl 2 EL
Knoblauchzehen 2 Stk.
Ingwer 1 EL
Zwiebel 1 Stk.
Karotte 1 Stk.
Champignons 200 g
Lauch 0,5 Stange
Kohl 200 g
Sojasauce 2 EL
Reisessig 1 EL
Salz und Pfeffer 0,5 TL
Sambal Oelek etwas
Lauchzwiebel und Sesam zur Dekoration etwas
Für die Szechuan-Sauce:
Sesamöl 1 EL
Ingwer 0,5 EL
Knoblauchzehen 2 Stk.
Sojasauce 1,5 EL
Reisessig 1 EL
Ahornsirup 1 EL
Gemüsebrühe 120 ml
Speisestärke 0,5 EL
Salz und Pfeffer etwas
Chiliflocken etwas
Zucker-Couleur nach Bedarf für die Farbe etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
849 (203)
Eiweiß
6,4 g
Kohlenhydrate
41,5 g
Fett
0,9 g

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
40 Min
Ruhezeit:
20 Min
Gesamtzeit:
1 Std 30 Min

Krautwickel:

1.Den Reis kochen und beiseitestellen. Den Kohl entblättern und waschen, den Strunk entfernen.

2.Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und 3-4 Kohlblätter hineingeben. Ca. 2-3 Minuten köcheln lassen, bis diese weich werden.

3.Im Anschluss die Blätter herausholen und in Eiswasser abschrecken, danach abtropfen lassen. Diesen Vorgang wiederholen, bis alle Kohlblätter verbraucht sind.

4.Im Anschluss das Gemüse in kleine Würfelchen schneiden und die Karotte reiben.

5.1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel, Karotte, Paprika, Ingwer, Knoblauch und Champignons hinzugeben. Ca. 5 Minuten dünsten und zum Schluss Reis, Sojasauce und Gewürze zufügen.

6.Die Gemüse-Reis-Mischung abschmecken und bei Bedarf nachwürzen.

7.Zum Füllen der Wickel ein Krautblatt auf einen Teller legen, mit ca. 2 EL der vegetarischen Mischung füllen und das Kohlblatt über den vorderen Teil des Blattes aufrollen. Dabei unbedingt die Seiten einklappen, damit die Roulade sich nicht öffnen kann.

8.Zum Anbraten ca. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kohlrouladen darin ca. 10 Min. anbraten, bis sie goldbraun sind. Mit Sesamsamen und Mungobohnensprossen verzieren und anrichten.

Gyozas/Dumplings:

9.Für den Teig das Mehl mit dem Salz vermengen und in eine Schüssel (oder Küchenmaschine/Pastamaschine) geben.

10.Langsam das heiße Wasser hinzugeben und verrühren. Sobald der Teig etwas abgekühlt ist, ca. 5 Minuten lang kneten (in der Maschine oder von Hand), zu einer Kugel formen und mit einem feuchten Handtuch bedeckt in einer Schüssel ca. 20 Minuten ruhen lassen.

11.Nach der Ruhezeit den Teig in 2 Stücke teilen und ca 2mm dünn ausrollen.

12.Mit einem Keksausstecher oder einem Glas (ca. 8cm Durchmesser) Kreise ausstechen und diese durch Backpapier getrennt in eine Form oder Schüssel geben.

13.Wichtig ist, dass Sie schnellstmöglich luftdicht verschlossen werden, da der Teig sehr schnell austrocknet.

14.Das Gemüse in sehr kleine Würfelchen schneiden. Anschließend das Öl in einer Pfanne erhitzen und zuerst Champignons, Zwiebeln und Karotten anbraten.

15.Nach ca. 2-3 Minuten Lauch, Kohl und Salz hinzugeben und weitere 5-7 Minuten dünsten. Zwischendurch immer wieder rühren und bei Bedarf etwas Wasser hinzugeben.

16.Zum Schluss Knoblauch, Ingwer und Gewürze hinzugeben und noch kurz mitdünsten lassen. Danach zum Abkühlen beiseitestellen.

17.Zum Füllen der Gyozas ca. einen TL der Gemüsemasse in die Mitte eines Teigkreises geben und die Ränder mit etwas Wasser befeuchten.

18.Im Anschluss die Gyozas so falten, dass ein Fächermuster entsteht. Die Enden der Teigtasche etwas zusammendrücken, damit sich diese nicht öffnet.

19.Zum Anbraten/Dünsten der Gyozas die Teigtaschen in eine Pfanne mit einem TL Sesamöl geben und bei mittlerer Hitze anbraten, bis sie etwas dunkel werden.

20.Zum Dünsten ca. 100ml Wasser hinzugeben und mit dem Pfannendeckel verschließen, bis die Flüssigkeit verdunstet ist (ca. 5-7 Minuten).

21.Mit Sesam und Lauchzwiebel bestreuen und dazu Szechuan-Sauce reichen.

Szechuan-Sauce:

22.Öl in einem kleinen Topf erhitzen und Ingwer und Knoblauch darin kurz anbraten.

23.In einem Messbecher Sojasauce, Reisessig, Ahornsirup, Gemüsebrühe und Speisestärke verrühren und in den Topf geben.

24.Gewürze hinzufügen und bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten andicken lassen. Zum Schluss evtl. Zucker-Couleur hinzugeben.

Auch lecker

Kommentare zu „Asiatische Krautwickel mit vegetarischen Gyozas und Szechuan-Sauce“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Asiatische Krautwickel mit vegetarischen Gyozas und Szechuan-Sauce“