Die goldene Perle von Dubai

1 Std 40 Min schwer
( 16 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Kräuter-Minz-Würfel
Blattspinat 150 Gramm
Eier 3 Stück
Minze 4 Gramm
Oregano 1 Gramm
Dill 2 Gramm
Petersilie 5 Gramm
Lauch 50 Gramm
Ingwer 4 Gramm
Salz 0,5 TL
Cumin 0,5 TL
Koriander 0,5 TL
Kurkuma 0,5 TL
Cayennepfeffer 0,25 TL
Knoblauch 1 Zehe
Bulgursalat im Zucchinimantel
Olivenöl 2 EL
Bockshornklee 0,5 TL
Kurkuma 1 TL
Cumin 0,5 TL
Zimtstange 1 Stück
Kardamomkapsel 2 Stück
Paprikamark 2 EL
Gemüsebrühe 400 ml
Bulgur 200 Gramm
Sultaninen 25 Gramm
Datteln 25 Gramm
Mandeln 25 Gramm
Aprikose getrocknet 50 Gramm
Minze 5 Blatt
Zitrone 1 Stück
Salz 1 TL
Pfeffer 0,5 TL
Entenbrust
Entenbrust weiblich 2 Stück
Olivenöl 3 EL
Akazienhonig 1 EL
Koriander 1 TL
Zimt gemahlen 1 Prise
Ingwer frisch 1 TL
Muskat 1 Prise
Cumin 1 TL
Chili aus der Mühle etwas
Piment 0,5 TL
Nelken gemahlen 1 Prise
Rauchsalz 1,5 TL
Zitronensaft 1
Granatapfel Walnußsoße
Rapsöl 2 EL
Zucker 1 EL
Entenkarkassen und Abschnitte 300 Gramm
Schalotte 1 Stück
Walnüsse 5 Stück
Karotte 3 cm
Sellerie frisch 1 Stück
Lauch 1 Stück
Zimtstange 1 Stück
Granatapfelmark aus dem Orientladen 1 EL
Granatapfelperlen 50 Gramm
Anisschnaps 2 cl
Gemüsebrühe 150 ml
Wasser 150 ml
Koriander etwas
Kurkuma etwas
Muskatblüte etwas
Lorbeerblatt 1 Stück
Granatapfelsirup aus dem Orientladen etwas
Salz und Pfeffer etwas
Kichererbsenpüree
Schalotten 2 Stück
Knoblauch 1 Zehe
Butter 1 EL
Olivenöl 1 EL
Kichererbsen 1 Dose
Geflügelfond 300 ml
Sahne 75 ml
Zitrone 0,5
Sesampaste Tahine Tahina 1 EL
Cumin 0,5 TL
Salz und Pfeffer etwas
Chili aus der Mühle etwas
Möhren in Rosenwasser
Babymöhren 10 Stück
Butter 1 EL
Rosenwasser 2 EL
Koriander 0,5 TL
Cumin 0,5 TL
Orangensaft 6 EL
Salz und Pfeffer etwas
Yufkasegel
Mehl 125 Gramm
Speisestärke 50 Gramm
Salz 1 TL
Wasser lauwarm 100 ml
Olivenöl 1 TL
Ei 1
Sesam etwas
Schwarzkümmel etwas
Die goldene Perle von Dubai
Mineralwasser 100 ml
Kappa 1,2 Gramm
Minzjoghurt selbst gemacht 250 Gramm
Essbares Goldpulver etwas
Essbare Rosenblätter etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
795 (190)
Eiweiß
3,0 g
Kohlenhydrate
16,3 g
Fett
12,4 g

Zubereitung

Kräuter- Minzwürfel

1.Den Spinat zusammen mit den restlichen Zutaten und Gewürzen zu einer feinen Masse pürieren. Eine kleine Auflaufform mit Olivenöl ausfetten und bei 180 Grad im Ofen vorheizen. Die Masse in die heiße Backform geben und darin stocken lassen. Den Kuchen in Würfel schneiden und bis zum servieren warm halten.

Bulgursalat im Zucchinimantel

2.In einer Pfanne Olivenöl zusammen mit den Gewürzen Bockshornklee, Curcuma, Cumin, Zimtholz, grüne Kardamonkapseln und Paprikamark erhitzen. Bulgur hinzugeben und kurz mitrösten und mit Gemüsebrühe aufgießen. 10 Minuten köcheln lassen. Kardamonkapseln und Zimtholz wieder entfernen. Sultaninen, Datteln, Aprikosen fein würfeln. Die Minze fein hacken und zusammen mit den Mandeln, Sultaninen, Datteln, Aprikosen, Zitronensaft und Abrieb zum Bulgur hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Zucchini der Länge nach halbieren und mit dem Sparschäler ebenfalls der Länge nach in dünne Streifen schneiden. Die Streifen leicht überlappend, nebeneinander auf Frischhaltefolie legen, salzen, trockentupfen und pfeffern. Einen Streifen Bulgur als Füllung darauf verteilen. Mit Hilfe der Frischhaltefolie aufrollen und die Enden mit Küchengarn abbinden, so dass eine feste Rolle entsteht. Die Rolle 10 Minuten im Dampfgarer blanchieren. Abkühlen lassen und auswickeln. In etwa 3 cm lange Pralinenstücke aufschneiden und bis zum Servieren bei Seite stellen.

Entenbrust

3.Aus allen Zutaten eine Marinade für die Entenbrust herstellen. Die Entenbrüste parieren und die Hautseite rautenförmig einschneiden. Die Entenbrüste zusammen mit der Marinade in einem Gefrierbeutel geben und über Nacht marinieren lassen. Die Ente auf Küchenpapier abtupfen und zuerst auf der Hautseite bei starker Hitze etwa 3 Minuten anbraten, wenden und bei mittlerer Hitze kurz anbraten, dann bei 120 Grad etwa 12 Minuten in den Ofen geben. Anschließend zum Ruhen in Alufolie legen und nach weiteren 10 Minuten aufschneiden und servieren.

Granatapfel Walnußsoße

4.Rapsöl zusammen mit Zucker in einer Pfanne erhitzen, bis der Zucker anfängt zu karamellisieren. Die Karkassen und Entenabschnitte hinzugeben und scharf anrösten. Die Zwiebeln, Karotte und das Zimtholz kurze Zeit später auch dazu geben und mitrösten. Zum Schluß Sellerie, Lauch, Lorbeerblatt und Granatapfelmark zugeben und mit Anisschnaps flambieren. Mit Hühnerbrühe und Wasser aufgießen. Die zerdrückten Granatapfelkerne hinzugeben und 15 Minuten köcheln lassen. Die Soße abpassieren und Granatapfelsirup, Koriander, Curcuma, und Macisblüte zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und kurz vor Schluß noch die gehackten Walnüsse hinzu geben.

Kichererbsenpüree

5.Schalotte und Knoblauch schälen und fein würfeln. Butter und Olivenöl in eine Pfanne geben und Schalotte und Knoblauch darin anschwitzen. Die Kichererbsen abgießen und ebenfalls in die Pfanne geben, kurz mit anschwitzen. Das ganze mit Geflügelfond ablöschen und auf die Hälfte einreduzieren lassen. Die Sahne, Saft und Abrieb der Zitrone, Sesampaste, sowie Cumin zugeben. Die Masse mit dem Küchenstab fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.

Möhren in Rosenwasser

6.Aus Orangensaft, Wasser den Gewürzen und Rosenwasser einen Sud zubereiten und zusammen mit den Babymöhren in eine Auflaufform geben und 15 Minuten im Dampfgarer garen. Die Möhre zurechtschneiden und zum Anrichten bereitstellen.

Yufkasegel

7.Aus dem Mehl, der Speisestärke, Salz, Wasser und Pflanzenöl einen Teig herstellen. Diesen mindestens 3 Stunden ruhen lassen ( wird vorbereitet mitgebracht ). Den Teig hauchdünn ausrollen und mit Eiweiß bestreichen. Sesam und Schwarzkümmel darauf streuen und mit dem Wallholz in den Teig drücken. Dreieckige Segel schneiden und diese im Ofen bei 180 Grad 8 Minuten knusprig backen.

Die goldenen Perle von Dubai

8.Das Mineralwasser mit Kappapulver aufkochen, und das Goldpulver unterrühren. Die Masse auf ca. 55 bis 60 Grad abkühlen lassen und die gefrorenen Joghurtkugeln in den die Kappa-Flüssigkeit tauchen und auf je ein Rosenblatt geben.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Die goldene Perle von Dubai“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 16 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Die goldene Perle von Dubai“