Panzanella

45 Min leicht
( 5 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Sonnenblumenkerne 2 EL
Altes Brot in Scheiben 4 Stk.
Zwiebel klein 1 Stk.
Knoblauchzehe 1 Stk.
Tomaten reif 10 Stk.
Salatgurke 0,5 Stk.
Nektarine 2 Stk.
Schafskäse 200 gr.
Olivenöl extra vergine 0,5 Tasse
Essig (kein Balsamico) 5 EL
Basilikum 1 Handvoll

Zubereitung

Vorbereitung:
45 Min
Ruhezeit:
10 Min
Gesamtzeit:
55 Min

1.Die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett und die Brotscheiben im Toaster rösten. Die Sonnenblumenkerne beiseite stellen. Das Brot aus dem Toaster nehmen, etwas abkühlen lassen und dann mit der geschälten Knoblauchzehe abreiben. Die nimmt dabei ziemlich schnell ab, ungefähr die Hälfte sollte aber übrig bleiben. Das Brot in mundgerechte Würfel schneiden.

2.Vier EL gutes Olivenöl in die Pfanne und die getoasteten Brotwürfel darin von beiden Seiten goldbraun rösten. Heraus nehmen und beiseite stellen. Nun die gehackte Zwiebel gleichzeitig mit dem gehackten Knoblauch hinein geben und die Pfanne ausschalten. Die Resthitze sollte so lange reichen bis der Knoblauch leicht bräunt. Mit einer Prise Thymian bestreuen und aus der Pfanne mitsamt dem übrigen Olivenöl in die Salatschüssel geben.

3.Die Tomaten waschen und in Ringe schneiden und in die Salatschüssel. Die Gurke schneiden und auch hinein geben. Salzen und pfeffern. Mit 2 EL Olivenöl beträufeln um sie zu aromatisieren. Den Basilikum - hier können sie wirklich eine ordentliche Handvoll nehmen - mit dem Keramikmesser kleinschneiden und in die Salatschüssel geben.

4.Die Nektarine hat im Original nichts verloren, kommt aber in diesem Rezept aus geschmacklichen Gründen hinein (ich glaube eine reife Birne oder zwei würden auch schmecken). Den Schafskäse würfeln (Mozzarella wäre hier im Original) und dazu geben. 2 EL Essig darüber geben und das erste Mal vorsichitg mischen. Nochmal nach Geschmack 1 -2 EL Essig und 3 - 4 EL Olivenöl unterheben.

5.Eine halbe Stunde durchziehen lassen. Erst kurz vor dem servieren die Brotwürfel einarbeiten und dann die gerösteten Sonnenblumenkerne. Machen sie gleich ein bisschen mehr von diesem Salat. Am nächsten Tag schmeckts nämlich noch besser.

6.Die Tomaten spielen die Hauptrolle bei diesem Gericht. Deshalb ist ihre Qualität von besonderer Wichtigkeit. Eine Gewächshaustomate die auf Steinwolle gereift ist, egal ob Bio oder nicht, hat das Potential diesen Salat zu verhunzen! Nämlich dann, wenn sie nach nichts schmeckt - schmeckt auch der Salat nichtssagend! Bei uns gibt es Panzanella nur im Sommer, wenn ich Tomaten bekomme die in der Erde gewachsen sind. Ich bevorzuge die aus dem eigenen Garten, die vollreif zur Verfügung stehen. Im übrigen gilt das für alle Zutaten - insbesondere bei den Nektarinen. Im Januar gibt es weder Tomaten, noch Nektarinen in der erforderlichen Qualität.

Auch lecker

Kommentare zu „Panzanella“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Panzanella“