Bunny Chow - Südafrikanisches Curry im Brot (Motsi Mabuse)

35 Min mittel-schwer
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Zwiebel 1 Stk.
Knoblauchzehe 1 Stk.
Madras Curry 1 Prise
Garam-Masala 3 TL
Kurkuma 2 TL
Curryblätter 6 Stk.
Kreuzkümmel 0,5 TL
Ingwer gemahlen 2 TL
Kardamomkapsel 3 Stk.
Salz etwas
Pfeffer etwas
Öl 120 ml
Tomatenstückchen Konserve 400 g
Flat Iron Steak 450 g
Paprika grün 0,75 Stk.
Zwiebel 0,5 Stk.
Kartoffel groß 1 Stk.
Weißbrot (oval, nicht zu hoch) 1 Stk.
Koriander frisch 1 Handvoll

Zubereitung

Vorbereitung:
15 Min
Garzeit:
20 Min
Gesamtzeit:
35 Min

1.Zwiebel in Scheiben schneiden. Gewürze mit den Zwiebelscheiben in etwas Öl anrösten, dann mit den Tomaten und ca. 150 ml Wasser ablöschen und 15 Minuten köcheln.

2.In einem zweiten Topf ½ gewürfelte Zwiebel in Öl anschwitzen. Die grüne Paprika putzen, in kleine Würfel schneiden und dazugeben. Kartoffel schälen und würfeln und in dem Topf mitanschwitzen.

3.Fleisch würfeln und in einer separaten Pfanne medium anbraten, aus der Pfanne nehmen und ruhen lassen. Den tomatisierten Saucenansatz durch ein Sieb zu dem Gemüse im zweiten Topf geben und final abschmecken.

4.Kurz vor dem Servieren das Fleisch in die Sauce geben und noch einmal aufkochen.

5.Brot aushöhlen. Koriander fein hacken und unter das Curry geben. Das Ragout im Brot anrichten, mit etwas frischem Koriander bestreuen.

6.Bildrechte: Wiesegenuss

Auch lecker

Kommentare zu „Bunny Chow - Südafrikanisches Curry im Brot (Motsi Mabuse)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Bunny Chow - Südafrikanisches Curry im Brot (Motsi Mabuse)“