Stroopwafels

Rezept: Stroopwafels
holländische Waffeln mit Karamellfüllung
2
holländische Waffeln mit Karamellfüllung
01:00
3
487
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Teig:
125 g
Butter flüssig
250 g
Mehl Type 550
4 g
Trockenhefe
75 g
Zucker
30 ml
Milch zimmerwarm
1
Ei Gr. L
Füllung:
100 g
Zucker braun
125 g
Zuckerrübensirup
25 g
Butter
1 Msp.
Zimt
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Ruhezeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
31.01.2020
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Stroopwafels

ZUBEREITUNG
Stroopwafels

Vorwort:
1
Für diese Waffeln benötigt man ein flaches Waffeleisen für Eiswaffeln, Hippen etc. Es gibt zwar ganz spezielle Waffeleisen für diese kleinen runden Waffeln, aber das eben erwähnte geht auch, da sie ohnehin ausgestochen werden. Ursprünglich werden sie etwa 4 -5 mm dick ausgebacken und im noch warmen Zustand 1 x waagerecht durchgeschnitten, sodass 2 recht dünne Platten entstehen. Das ist aber recht "friemelig". Man kann aber auch gleich 2 mm dünne Platten ausbacken und sie dann ausstechen. Ich hatte mich - nach dem ich mir beim Durchschneiden der ersten prompt in den Finger geschnitten habe - dann lieber für letztere Variante entschieden.
Teig:
2
Butter bei milder Hitze schmelzen lassen und in eine Schüssel umfüllen. Mehl mit der Hefe vermischen, zusammen mit allen anderen Zutaten zur Butter geben und zu einem sehr festen, leicht fettigen und Zähen Teig verkneten. Eventuell auf der Arbeitsfläche mit den Händen noch etwas nachkneten, dann wieder in die Schüssel geben, sie abdecken und den Teig etwa 45 Min. an einem warmen Ort ruhen lassen.
Füllung:
3
Während dessen Zucker, Sirup, Butter und Zimt in einen Topf geben und erhitzen. Wenn der Zucker beginnt zu schmelzen, die Hitze halb herunter schalten und alles so lange sanft köcheln lassen, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat. Dann Hitze ausschalten und warm halten. Sollte das Karamell bis zum Einsatz wieder etwas fest und zäh geworden sein, einfach noch einmal kurz heiß werden lassen.
Fertigstellung:
4
Waffeleisen erhitzen und vom Teig immer ca.35 g schwere Portionen abnehmen, sie zu kleinen Kugeln formen, leicht plattieren und sie mittig auf den unteren Teil des Waffeleisens legen. Das Oberteil drüber klappen und (mit Hilfe eines Tuches, da evtl. heiß) es fest auf das Unterteil pressen. Dann einmal kurz wieder anheben und nachschauen, ob der Teig dabei dünn genug plattiert wurde. Wenn nicht, dann den Druck noch einmal wiederholen und anschließend die Waffeln goldbraun backen, vom Eisen nehmen und sofort etwa 8 cm rund ausstechen. Dann gleich die nächste Portion abbacken und während dessen evtl. das Karamell wieder etwas flüssiger machen (wie vorher beschrieben).
5
Wenn die 2. Portion gebacken und ausgestochen ist, eine der fertigen Platten sofort bis zum Rand dünn mit etwa 2 TL Karamell bestreichen und mit der anderen zusammenkleben. Mit allen weiteren Portionen ebenso verfahren bis der Teig aufgebraucht ist. Bei der o.a. Zutatenmenge werden es etwa 15 fertig zusammengefügte Waffeln. Die entstandenen Reste vom Ausstechen kann man so weg naschen.

KOMMENTARE
Stroopwafels

Benutzerbild von HOCI
   HOCI
oh jaaaa, die essen wir hier sehr sehr gerne, schön das du uns dein rz vorstellst. ich bin sicher es wird viele freunde finden. klasse!!! glg tine
Benutzerbild von emari
   emari
Dir fällt ja wirklich immer wieder was besonderes ein, das wir ansonsten hier nicht so oft zu sehen bekommen... Deine kreativen Experimente sind sehr inspirierend und einfach klasse ! findet emari
Benutzerbild von loewe_bs
   loewe_bs
Super, die würdeich ja auch gern knabbern, LG Barbara

Um das Rezept "Stroopwafels" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung