Karottenkuchen, dazu saure Karotten und Dill-Granité

Rezept: Karottenkuchen, dazu saure Karotten und Dill-Granité
Karottenkuchen, dazu saure Karotten und Dill-Granité
1
Karottenkuchen, dazu saure Karotten und Dill-Granité
01:15
0
993
Zutaten für
5
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Für den Karottenkuchen:
140 g
Mehl
130 g
Zucker
1 TL
Natron
0,5 TL
Zimt
125 ml
Pflanzenöl
2 Stk.
Eier
137 g
Ananas püriert
55 g
Walnüsse
37 g
Kokosraspeln
37 g
Rosinen
100 g
Karotten gerieben
Für das Frosting:
60 g
Butter zimmerwarm
100 g
Philadelphia
1 TL
Zitronenschale gerieben
1 TL
Zitronensaft
250 g
Puderzucker gesiebt
Für das Dill Granité:
7 EL
weißer Rum
3 EL
Zucker
2 Bund
Dill
1 Blatt
Gelatine weiß
1 EL
Olivenöl
125 ml
Limettensaft
3 EL
Apfelsaft
1 Prise
Salz
1 Prise
Pfeffer
Für die süß sauren Karotten:
2 Stk.
Karotten
1 TL
Zucker
1 Prise
Salz
1 EL
Weißweinessig
1 EL
Olivenöl
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
09.10.2019
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1419 (339)
Eiweiß
2,9 g
Kohlenhydrate
36,0 g
Fett
17,8 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Karottenkuchen, dazu saure Karotten und Dill-Granité

ZUBEREITUNG
Karottenkuchen, dazu saure Karotten und Dill-Granité

1
Ofen auf 190° vorheizen. Das Öl und die Eier verschlagen, anschließend die Ananas hinzufügen. Mit einem Holzlöffel die trockenen Zutaten (Mehl, Zucker, Natron, Zimt) unterheben, bis alles gerade so vermengt ist. Nüsse, Kokos, Rosinen und Karotten dazugeben. Alles nur locker vermischen. Gleichmäßig in einer gefetteten Form verteilen und ca. 25-30 Minuten backen.
2
Für das Frosting alle Zutaten mit einem Mixer vermengen.
3
Für das Granité zunächst Rum und Zucker kurz aufkochen lassen und die in kaltes Wasser eingelegte Gelantine hinzugeben. Rühren, bis sich alles aufgelöst hat. Den Dill grob zerreißen und mit der aufgekochten Mischung in einer Küchenmaschine vermengen. Apfelsaft, Limettensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer hinzugeben und alles gut vermengen. Abschließend alles durch ein Sieb streichen und in einer flachen Auflaufform in den Tiefkühler stellen.
4
Die Karotten mit einem Sparschäler in breite Streifen schneiden. Zucker, Salz, Essig und Olivenöl hinzugeben und ziehen lassen.
5
Zum Anrichten den Kuchen mit einer runden Form ausstechen. Ca. 1 EL Frosting auf den Kuchen streichen, mit den Karotten und dem Granité servieren.

KOMMENTARE
Karottenkuchen, dazu saure Karotten und Dill-Granité

Um das Rezept "Karottenkuchen, dazu saure Karotten und Dill-Granité" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung