Kokosmakronen "karibisch angehaucht"

1 Std 20 Min leicht
( 8 )

Zutaten

Zutaten für 19 Personen
Eiweiß 4
Zucker, wenn zur Hand, extra fein 270 g
Salz 1 Prise
Vanillearoma 2 TL
Zitronensaft 7 EL
Kokosraspeln 300 g
Ananas kandiert 100 g
Hawaii-Mix (Fertigmischung aus Bananenchips, Kokos gehobelt, 200 g
Mango u. Maracuja kandiert etc.) etwas
Pistazien gehackt 25 g
Oblaten rund, Durchmesser 7 cm 19
Deko:
Schokolade weiss 100 g
Ananas-Stücke und evtl. Maraschino-Kirschen etwas

Zubereitung

1.Kandierte Ananas in kleine Stücke schneiden. Hawaii-Mix durchhacken, damit es nicht zu große Stücke sind. Zitronensaft auspressen. Ofen auf 160° vorheizen. Blech mit Backpapier auslegen und darauf mit Abstand schon die Oblaten verteilen. Evtl. ein 2. Backpapier auf eine große, glatte Unterlage legen und ebenfalls mit Oblaten bestücken.

2.Das (vorher gut gekühlte) Eiweiß mit einer Prise Salz in einer großen Schüssel aufschlagen. Wenn es beginnt fest zu werden, nach und nach - während des Aufschlagens - in kleinen Portionen den Zucker zugeben. Wenn er aufgebraucht ist, noch wenigstens 3 Min. weiter schlagen. Der Zucker muss sich völlig aufgelöst haben, der Eischnee glänzen und beim Schlagen ein deutliches Muster sichtbar bleiben. Dann löffelweise hintereinander Vanillearoma und Zitronensaft zugeben und danach erneut 1 - 2 Min. kräftig aufschlagen.

3.Dann erst die Kokosraspeln und anschließend Ananas und Hawaii-Mix unterheben. Mit Hilfe eines Ess- und Teelöffels auf die Oblaten große Portionen setzen. Die Oblaten sollen an den Rändern nicht vorschauen. Während des 1. Backvorgangs die nächsten Rohlinge auf das bereit liegende Backpapier setzen und bereit halten.

4.Das Blech auf der 2 Schiene von unten in den Ofen schieben. Die Backzeit beträgt 30 Min. Dann sofort heraus holen, auf einem Gitter abkühlen lassen und 2. "Fuhre" backen.

Deko:

5.Während des 2. Backvorgangs die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen. Ein paar kandierte Ananas-Stücke und evtl. - wenn vorhanden - Maraschino- oder Belegkirschen so klein schneiden, dass sie auf eine Makrone passen.

6.Dann mit Hilfe eines Teelöffels die Schokolade über die Makronen träufeln und jeweils eine halbe Kirsche oder ein kleines Ananas-Stück drauf setzen. Frisch schmecken sie am besten...............innen fruchtig-weich und außen knusprig.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Kokosmakronen "karibisch angehaucht"“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 8 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kokosmakronen "karibisch angehaucht"“