Würzig-scharfe Rindfleisch-Gulaschsuppe "Gili Air"

3 Std 30 Min leicht
( 5 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
frisches Rindergulasch 200 g
braune Zwiebel 1 grosse
frische Knoblauchzehen 2 mittelgrosse
vollreife Tomaten 4 mittelgrosse
Peperoni, rot, lang, mild 2
rote Paprika 1 grosse
Chilis, rot, frisch oder TK 2 kleine
Sonnenblumenöl 4 EL
Wasser 400 g
Rindsbouillon, gekörnt 12 g
Zitronensaft 1 EL
Sojasauce, süß (Kecap Manis) 2 EL
Kokosnussmilch, cremig (24% Fett) 2 EL
Die Gewürze:
Ingwerwürfelchen, frisch oder TK 20 g
Zimtstange 10 cm
Gewürznelken 6
Kardamompulver 1 Prise
Kaffir-Limettenblätter, frisch oder TK 4
Lorbeerblätter, getrocknet 2
Für die Einlage:
festkochend, Kartoffeln 1 mittelgrosse
Kai –Lan, (Chinesischer Brokkoli) 2 Stängel
Peperoni, rot, lang, mild 1
Außerdem:
Frittieröl, vorzugsweise raffiniertes Erdnussöl 1,5 Liter
Frühlingszwiebel, frisch oder TK 1 mittelgrosse
Zum Garnieren:
Mandelblättchen n.B.
Blüten und Blätter n.B.

Zubereitung

Rindfleisch bräunieren:

1.Das Frittieröl auf 200 Grad erhitzen. Es ist heiß genug, wenn an einem hölzernen Kochlöffelstiel, den man in das Frittieröl taucht, sofort kleine Bläschen aufsteigen. Das zimmerwarme Rindfleisch in 2 Portionen ca. 15 Sekunden hellbraun bräunieren und bereit halten.

Gemüse vorbereiten:

2.Die Zwiebel längs halbieren, an beide Enden kappen, schälen und grob klein schneiden. Die Tomaten waschen, den Stiel entfernen, längs halbieren und den grün-weißen Strunk heraus schneiden. Jede Hälfte längs halbieren, die Körner entfernen und die Viertel quer dritteln. Die rote Peperoni entstielen, waschen, längs halbieren, die Körner und die Scheidewände entfernen und quer in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Die Paprika waschen, längs vierteln, den Stiel, die Körner, die weißen Scheidewände entfernen und die Viertel quer in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Die kleinen, roten Chilis waschen, quer dritteln, die Körner belassen und die Stiele verwerfen.

Ingwerwürfelchen:

3.Den frischen Ingwer waschen, schälen, quer in ca. 4 cm lange Stücke teilen. Die Stücke längs in dünne Scheiben schneiden und diese zu Streifen zerkleinern. Die Streifen quer zu kleinen Würfelchen verarbeiten. TK-Ware abwiegen und auftauen lassen.

Gemüse braten:

4.Eine mittelgroße Pfanne erhitzen, 2 EL vom Erdnussöl dazu geben und heiß werden lassen. Die Zwiebeln zugeben und rösten bis die Zwiebeln hellbraun werden. Das vorbereitete Gemüse zugeben, die Knoblauchzehen dazu pressen und braten, bis die Tomaten beginnen zu zerfallen. Das Wasser, den Limonensaft und den Rindsbouillon zugeben, alles gut mischen und mit Deckel 10 Minuten köcheln lassen.

Pürieren:

5.Vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen und im Blender bei höchster Stufe 30 Sekunden fein pürieren. Das Püree zusammen mit dem bräunierten Rindfleisch und den Gewürzen in einen Topf mit Deckel geben und 3 Stunden köcheln lassen. Hin und wieder umrühren, damit nichts anbrennt. Nach 2 Stunden den Deckel entfernen und die Suppe sämig einkochen lassen.

Für die Einlage:

6.In der Zwischenzeit für Einlage die Kartoffel waschen, schälen, längs vierteln und quer dritteln. Den frischen Kai-lan waschen, die Blätter vom Stängel abtrennen. Den im unteren Teil holzigen Stängel oberhalb des 1. Blattes abtrennen und verwerfen. Die dünnen Blattstiele entlang der Mittelrippe von den Blättern trennen, dabei die Blätter längs halbieren. Die Blattstiele und den Stängel quer in dünne Röllchen schneiden. Die Blätter klein schneiden. Blätter und Stielröllchen getrennt bereit halten. Nicht gebrauchte Ware tieffrieren. TK-Ware abmessen und auftauen. Die rote Peperoni waschen, den Stiel entfernen, quer in ca. 8 mm breite Stücke schneiden und die Körner belassen. Die Frühlingszwiebeln waschen, welke Blätter entfernen und in ca. 10 mm breite Ringe schneiden. Weiße und grüne Teile getrennt bereit halten.

Die Gewürze:

7.Die rote Peperoni waschen, den Stiel entfernen, quer in ca. 8 mm breite Stücke schneiden und die Körner belassen. Die Frühlingszwiebeln waschen, welke Blätter entfernen und in ca. 10 mm breite Ringe schneiden. Weiße und grüne Teile getrennt bereit halten.

Nach dem 1. Kochen:

8.Die Zimtstange, die Blätter und die Gewürznelken entfernen. Die Sojasauce und die Kokosnussmilch unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kartoffeln, die Kai-lanröllchen und die weißen Teile der Frühlingszwiebel zufügen und in 20 Minute gar kochen. Kurz vor Ende der Kochzeit die grünen Blätter zufügen und 1 Minute mitköcheln lassen.

Garnieren und servieren:

9.Die Suppe auf die Servierschalen verteilen, garnieren und mit geröstetem Baguette oder weißem Reis servieren.

Land und Leute:

10.Die Gilis sind 3 kleine Inseln die Lombok im Westen vorgelagert sind. Die am nächsten zu Lombok gelegen ist, heißt Gili Air (air = Wasser), weil es dort früher eine Süßwasserquelle gab, die mittlerweile nach einem Erdbeben versiegte. Die Gilis sind ein beliebtes Touristenziel und die Restaurants dort sind auf beachtlichem Niveau.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Würzig-scharfe Rindfleisch-Gulaschsuppe "Gili Air"“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Würzig-scharfe Rindfleisch-Gulaschsuppe "Gili Air"“