Joghurt-Kirsch-"Gugl-Hüpfer"

leicht
( 6 )

Zutaten

Zutaten für 18 Personen
Butter weich 150 g
Zucker 180 g
Salz 1 Prise
Honig 100 g
Eier Gr. M 3
Zitrone, Saft 1 kleine
Joghurt 1,5% 225 g
Mehl 225 g
Backpulver 1 leicht geh. TL
Schattenmorellen entsteint 1 großes Glas
Speise- oder Bäckerstärke etwas
Guss + Deko:
Puderzucker 200 g
Kirschsaft 4 EL
Schattenmorellen (siehe oben) 18

Zubereitung

1.Kirschen durch ein Sieb abgießen, gut abtropfen lassen und den Saft auffangen. Butter, Zucker und Salz in einer Schüssel mit den Rührhaken des Handmixers so lange cremig aufschlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann erst den Honig und anschließend nacheinander die Eier einrühren. Danach Joghurt und Zitronensaft zugeben und alles noch einmal kräftig aufschlagen. Mehl mit Backpulver mischen und in 2 Portionen in die Butter-Ei-Masse sieben und einrühren.

2.Von den gut abgetopften Kirschen nun für die Deko so viel abzweigen, wie es Portionen geben soll (bei mir waren es 18) und die restlichen für den Teig etwas mit Stärke bestäuben (so verteilen sie sich im Teig besser) und sie unter den Teig heben.

3.Ofen auf 200° O/Unterhitze vorheizen. Wenn es kleine Küchlein werden sollen, dann reicht der Teig für 18 - 20 Guglhupf-Minis. Dafür eignen sich am besten Silikon-Matten mit diesen entsprechenden Mulden. Diese gibt es meist in 6er Form. Meine müssen für das Backen nicht eingefettet werden. Das aber bitte selber bei der evtl. eigenen, vorhandenen Form entscheiden.

4.Bei diesem Teig können die Förmchen bis zum Rand gefüllt werden. Zum Backen die Silikon-Matten aber bitte nicht auf das Blech, sonder auf das Gitter stellen. So verteilt sich die Hitze gleichmäßiger. Die Backzeit beträgt auf der 2. Schiene von unten 30 Min. Trotzdem aber bitte die Holzstäbchenprobe machen.

5.Aus Puderzucker und Saft einen zähen Guss anrühren. Nach dem Abkühlen die Küchlein aus den Mulden drücken, auf eine große Unterlage absetzen und den Guss auf dem oberen Rand so verteilen, dass er dekorativ in den kleinen Rinnen herunter laufen kann. In das mittige Loch dann jeweils eine Kirsche setzen und...................gedulden, bis man endlich davon naschen darf.........;-)))

Tipp:

6.Von dem aufgefangenen Kirschsaft habe ich noch ein Eis hergestellt, was man natürlich zu den Küchlein aber auch einfach so genießen kann...;-) Der Link dazu siehe unter: Kirsch-Joghurt-Eis

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Joghurt-Kirsch-"Gugl-Hüpfer"“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 6 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Joghurt-Kirsch-"Gugl-Hüpfer"“