Rendang Sapi Bali Dream

Rezept: Rendang Sapi Bali Dream
In Kokosmilch und Gewürzen geschmortes Rindfleisch. Rezept aus Kuta, Bali, Indon
2
In Kokosmilch und Gewürzen geschmortes Rindfleisch. Rezept aus Kuta, Bali, Indon
04:00
1
174
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
800 g
Rindfleisch, aus der Hüfte, frisch oder TK
2 EL
Kecap Tim Ikan (URL s. Schritt 12)
Für Sambal:
10
Kemiri-Nüsse, ersatzweise Macadamia-Nüsse
8 kl.
Zwiebelchen, rote, (bawang merah)
6 mittelgross
Knoblauchzehen, frische
1 EL
Sonnenblumenöl
250 g
Kokoswasser
40 g
Ingwer, frisch oder TK
6 mgr
Tomaten, vollreife
80 g
Peperoni, rot, lang, mild
3
Chilis, kleine, rote
150 g
Tomatenmark
2 EL
Limonensaft
4 EL
Fischsauce, helle
10 g
Garnelenpaste (terasi udang)
10 g
Rinderbrühe, körnige
Die Gewürze:
20 g
Galgant, frisch oder TK
20 g
Zitronengras, frisch oder tiefgefroren
2
Salam-Blätter, frisch oder TK,(Asiashop)
4 kle
Kaffir-Limetten-Blätter, frisch oder TK, (Asiashop)
8 cm
Zimtstange
8
Gewürznelken
1 TL
Kardamon-Pulver
Außerdem:
400 g
Kokosmilch, cremige (24% Fett)
20 g
Kokos-Palmzucker
n.B.
Kokoswasser
1,5 Li
Frittieröl, frisches
Zum Garnieren:
Peperonifäden, rot
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
06.05.2019
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Rendang Sapi Bali Dream

ZUBEREITUNG
Rendang Sapi Bali Dream

Vorwort
1
Rendang ist eine Art des Kochen mit Kokosmilch als Basis. Ausgangspunkt ist eine Mischung aus Kokoswasser und geraspeltem Kokosfleisch. Die Mischung wird gekocht und über ein Tuch abgeseiht und ausgepresst. Die Zutaten sind sehr unterschiedlich, bis auf die Gewürze. Je nach Fleischart differieren die Kochzeiten von einer (für Jackfruit) bis acht (für Wasserbüffel) Stunden. Die Art des Kochens ist auch sehr unterschiedlich und so gibt es trockene Rendang, wo die Fleischstücke wie glasiert aussehen (Westjava) und solche mit einer fast suppenähnlichen Konsistenz der Sauce (Sulawesi). Aus geschmacklichen Gründen sollte die Menge, die man kocht mindestens für 6 Personen sein. Das Rendang lässt sich gut portionsweise einfrieren und schmeckt nach Monaten immer noch hervorragend.
2
Das Rindfleisch in mundgerechte Stücke zerteilen, dabei Sehnen, Muskelhäute und Fettansammlungen entfernen (trimmen). TK-Ware auftauen und ebenfalls trimmen. Mit Kecap Tim Ikan marinieren bis das Sambal fertig ist.
3
Für das Sambal die Kemiri-Nüsse längs spalten und die Hälften längs und quer halbieren. Alte, Ranzige und Schimmlige verwerfen (s. Anmerkung). Die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen an beide Enden kappen, schälen und grob klein schneiden.
4
Eine kleine Pfanne erhitzen, das Sonnenblumenöl zugeben und heiß werden lassen, dann die Kemiri-Nüsse zufügen und 1 Minute rösten. Die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen zufügen und braten bis die Zwiebelchen glasig werden. Mit 100 g vom Kokoswasser ablöschen und vom Herd nehmen.
5
Den frischen, gewaschenen und geschälten Ingwer quer in dünne Scheiben schneiden. TK-Ware abwiegen und auftauen. In 100 g vom Kokoswasser für 6 Minuten köcheln, dann alles zu den Zwiebeln geben.
6
Die Tomaten waschen, den Stiel entfernen, längs halbieren und den grün-weißen Strunk heraus schneiden. Jede Hälfte längs halbieren, die Körner entfernen und die Viertel quer dritteln. Die rote Peperoni entstielen, waschen, längs halbieren, die Körner und die Scheidewände entfernen und quer in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Die kleinen, roten Chilis waschen, quer dritteln, die Körner belassen und den Stiel verwerfen.
7
Alle Zutaten, bis auf das restliche Kokoswasser, für das Sambal in einen Blender geben und für 1 Minute bei höchster Drehzahl fein pürieren. Das Sambal in einen 3-Liter Topf gießen, den Blenderbecher mit dem restlichen Kokoswasser ausspülen und das Gemisch in den Topf geben. Das marinierte Fleisch mit einem groben Sieb abseihen. Das Frittieröl auf 220 Grad erhitzen.
8
Inzwischen für die Gewürze das frische Zitronengras waschen, den harten Strunk am unteren Ende entfernen, die braunen und welken Blätter beseitigen und nur die weißen bzw. die hellgrünen Teile verwenden. Diese in dünne Scheibchen schneiden. Die äußeren, grünen Blätter bedarfsweise entfernen. TK-Ware abwiegen, auftauen. In den Topf geben. Den Galgant waschen, schälen, in dünne Scheiben schneiden und in den Topf geben. Die Blätter waschen und als Ganzes verwenden. Zimtstange, Gewürznelken und Kardamon-Pulver zugeben und mischen.
9
Die Fleischstücke portionsweise in ca. 12 Sekunden bräunieren. Achtung Spritzgefahr! Die bräunierten Stücke zum Sambal geben. Das Rendang ca. 3 Stunden mit Deckel köcheln lassen. Hin und wieder umrühren, damit nichts anbrennt. Abseihen, das Siebgut etwas erkalten lassen. Die Brühe zusammen mit der Kokosmilch und dem Palmzucker zurück in den Topf geben. Aus dem Siebgut die Fleischstücke und die Blätter herausnehmen und zurück zum Sambal geben, den Rest verwerfen.
10
Ohne Deckel weiter köcheln bis das Sambal eine dickflüssige Konsistenz bekommt und auf der Oberfläche sich große Fettaugen bilden. Öfters sachte umrühren, damit nichts anbrennt. Von der Sauce ca. 250 ml entnehmen und eventuell mit etwas Kokoswasser verdünnen. Dies als Sauce für die Beilagen (weißer Reis oder Bandnudeln) in einer extra Schale reichen.
Anmerkung
11
Die Kemiri-Nüsse sind, ähnlich wie die Mandeln und Erdnüsse, zweiteilig. Zusammengehalten werden die beiden Hälften am Rand, ähnlich der Bohnenhülsen. Man spaltet die Kemiri-Nüsse indem man sie auf den Rand stellt und mit einem scharfen Messer am Rand von oben einschneidet. In der Mitte der Nuss ist ein Hohlraum, in den sich gerne Schimmelpilze ansiedeln. Ist hier ein Grauschleier zu entdecken, ab in den Biomüll. Ebenso wie die Nüsse, die sich beim Anschneiden teigig anfühlen. Frische Kemiri-Nüsse riechen ein bisschen nach Haselnüssen und sind weiß. Eindeutig gelbe Nüsse sind veraltet, meist ranzig und sollten nur noch als Biomüll Verwendung finden.
12

KOMMENTARE
Rendang Sapi Bali Dream

Benutzerbild von Gini1
   Gini1
Das ist bestimmt sehr scharf so wie ich aus deinem Rezept lesen kann , aber ich sage immer erst probieren und dann meckern ? Hört sich jedenfalls gut an und werde ich mir mal speichern vielleicht werde ich mich mal überwinden und werde es nachkochen ? Ich danke jeden Fall fürs Rezept !!!!! Regina
Benutzerbild von Antareja
   Antareja
Sorry Regina, mein Kommentar ist ein wenig daneben, ich war in Gedanken bei der roten Currypaste. Das Rendang ist nicht so scharf, wie es sich liest. Die lange Kochzeit lässt viel vom Capsaicin - dem Oberscharfmacher verdampfen. Kokosmilch und Kokoszucker neutralisieren zusätzlich und runden die Schärfe ab. Wenn du grüne Chilis nimmst, spürt man gar nichts mehr... Beim Kochen gilt ja der Grundsatz, zugeben kann man immer, rausnehmen ist schwieriger. Fang mit einem Chili an. L.G. aus Fernost dieter
HILF-
REICH!
Benutzerbild von Antareja
   Antareja
Hallo Regina, vielen Dank für deinen Kommentar. Ja, es ist scharf, aber es ist nur eine Zutat für allerlei thailändische Gerichte. Z.B. für eine Tom Yam Kum Suppe oder ein Rindfleischcurry. Und dann kann man sich TL-weise die Schärfe selber wählen. Interessant sind die restlichen Gewürze, die den Speisen den Flair und Geschmack fernöstlicher Gerichte geben. Ich koche mir immer das Rezept auf Vorrat und friere eigentlich alles ein. Und wenn ich für mich etwas brauche, breche ich mir ein Stück ab (10 g) und der Rest wandert wieder ins Tiefkühlfach. L.G. aus Fernost dieter
HILF-
REICH!

Um das Rezept "Rendang Sapi Bali Dream" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung