Vorrat: Rhubarb-Curd

Rezept: Vorrat: Rhubarb-Curd
was mit Zitronen, Limonen und Orangen möglich ist, geht auch mit Rhabarber
1
was mit Zitronen, Limonen und Orangen möglich ist, geht auch mit Rhabarber
00:20
3
146
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
250 Gramm
Rhabarber frisch
150 Gramm
Rohrohrzucker
50 Gramm
Butter
1 Stück
Eigelb
1 Stück
Ei
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
21.04.2019
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
942 (225)
Eiweiß
0,4 g
Kohlenhydrate
34,1 g
Fett
9,3 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Vorrat: Rhubarb-Curd

Vorräte Orangen - Rohrohrzucker

ZUBEREITUNG
Vorrat: Rhubarb-Curd

1
Den Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden. Mit dem Zucker mischen und erhitzen. Unter Rühren solange kochen, bis der Rhabarber weich ist. Dann pürieren.
2
Die Butter hinzu fügen und das Ganze etwas abkühlen lassen. Ein Ei trennen, das Eiweiß anderweitig verwenden und das Eigelb zusammen mit dem ganzen Ei verquirlen, dann zum Rhabarbermus geben, und unter Rühren nochmals erhitzen - NICHT KOCHEN - bis die Masse eindickt.
3
Nun entweder in streilisierte Gläser füllen oder gleich weiter verwenden. Diese Creme eignet sich nicht nur als Brotaufstrich, sie ist auch für Kuchen- oder Tortenfüllungen sehr gut geeigent.

KOMMENTARE
Vorrat: Rhubarb-Curd

Benutzerbild von flottelotte19
   flottelotte19
Klingt interessant und hat eine schöne Farbe! LG Petra
Benutzerbild von Backfee1961
   Backfee1961
Daumen hoch für diese Inspiration.....LG Sabine
Benutzerbild von Test00
   Test00
Ich mache ja alles mögliche selbst, aber an Rhabarber für den Vorrat habe ich noch nicht gedacht. Danke für diese sicher köstliche Inspiration. LG. Dieter

Um das Rezept "Vorrat: Rhubarb-Curd" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung