Balkan-Schüttelfleisch mit Salat Sofia

2 Std leicht
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Balkan-Schüttelfleisch
Schweinekamm (-nacken) 2 kg
Salz etwas
Pfeffer etwas
Knoblauchgranulat etwas
Topf, den man auch auf den Grill stellen kann 1 großer
Zwiebeln 500 g
Vollbier, hell, aus dem Kasten 1 Flasche
Petersilie 1 Bund
Salat Sofia
Salatgurken 3 Stk.
Essig Balsamico bianco 5 EL
Salat- oder Olivenöl 5 EL
Honig 5 EL
Naturjoghurt (1,5 %) 8 EL
Senf, scharfer 3 TL
Dill 2 Bund
Salz etwas
weißer Pfeffer etwas
Zucker etwas

Zubereitung

So wird es d a s Balkan-Schüttelfleisch:

1.Fleisch in seiner ganzen Schweinekamm-Schönheit in etwa 8 bis 10 cm große und ungefähr 1,5 bis 2 cm dicke Scheiben schneiden. Unter Klarsichtfolie legen. Leicht klopfen. Dabei nicht den Daumen treffen. Könnte weh tun . . .

2.Ohne Folie mit weniger Salz, aber mehr Pfeffer und reichlich Knoblauchgranulat rundum kräftig würzen. In den ausgesuchten großen Topf (den man auch auf den Grill stellen kann) geben. Vermengen. Deckel drauf. Zuhalten. Ordentlich durchschütteln.

3.Zwiebeln, die mindestens 2 Std. oder besser eine ganze Nacht im kalten Wasser lagen, schälen. In dünne Ringe schneiden. In den großen Topf mit den gewürzten und bereits schon mal kräftig durchgeschüttelten Fleischscheiben geben. Alles ordentlich vermengen. Deckel aufsetzen, nicht sich selbst, aber auf den Topf. So zugedeckelt mindestens 120 bis 180 Min. oder 2 bis 3 Std. in eine kühle Ecke stellen. Jetzt aber nicht einkaufen gehen und vielleicht einen Grillkohlensack mitbringen, sondern ab und zu den Topf aus der Ecke holen. Dann immer kräftig durchschütteln.

4.Kammscheiben aus dem Topf holen. Dabei die Zwiebeln zurück in den Topf streifen. Fleisch auf dem heißen Grill von beiden Seiten in 8 – 10 Min. saftig grillen. Ab und zu mit wenig Bier ablöschen. Zurück in den Topf geben. Alle noch vorhandenen Grillkräfte aufbieten. Deckel drauf. Kräftig durchschütteln. Noch mal für 15 Min. auf den heißen Grillrostrand stellen. Vor dem Öffnen und Servieren alles noch mal gewaltig durchschütteln.

So wird es d e r Salat Sofia:

5.In der freien Grillzeit (wenn nicht vorhanden: Gäste können das auch) Salatgurken schälen. In feine Scheiben hobeln oder schneiden.

6.In einer Schüssel Essig, Öl, Honig, Joghurt und Senf gut verrühren. Mit viel klein gehacktem Dill, Salz, Pfeffer und 2 Prisen Zucker abschmecken. Gurkenscheiben untermengen. 15 Min. durchziehen lassen. Nach Geschmack und Grilllust mit Eivierteln garnieren.

Und so wird neben oder am G r i l l angerichtet:

7.Balkan-Schüttelfleisch mit den Zwiebeln am Fleisch auf Tellern anrichten. Mit frischer Petersilie bestreuen. Dazu gibt es rustikal abgeschnittene Bauernbrotscheiben, unbedingt diesen Salat Sofia, vielleicht noch ‘ne echte Thüringer Bratwurst dazu und ein frisches Helles aus dem angefangenen Kasten – wenn noch was übrig ist . . .

Koch-Sepp-Tipp, der erste:

8.Das kann auch mit auf den Rost: Knoblauchknollen leicht abwaschen – aber niemals schälen! Große Knollen waagerecht halbieren. Von kleinen oben einen Deckel abschneiden. Die Schnittflächen mit Öl einpinseln. Die so vorbereiteten Knollen am Rand des Grillrostes über der Glut platzieren. Dann von beiden Seiten grillen; dauert so ca. 20 Min. Dabei dürfen die äußeren Schalen schwarz werden! Sind die 20 Min. vorbei, die Knoblauchzehen leicht drücken: der Knoblauch muss nachgeben. Das Knoblauchmus aus den Zehen drücken, auf nicht zu dünn Stücke von den Bauernbrotscheiben streichen, salzen, pfeffern, genießen und für den nächsten den Zahnarzttermin absagen . . .

Koch-Sepp-Tipp, der zweite:

9.Dazu mindestens 1 Std. vor dem Grillen mal einen schwäbischen (einfachen) Kartoffelsalat zubereiten: 1 kg kleine Kartoffeln waschen. Mit der Schale kochen. Noch warm pellen. In feine Scheiben schneiden. 1 Salatgurke waschen. Schälen. In Scheiben hobeln. In einer Schüssel mit den Kartoffeln mischen. 2 Zwiebeln schälen. Fein hacken. 0,25 l Brühe (Instant) mit 5 EL Essig, etwas Salz, 1 Prise Zucker und den Zwiebeln kurz und bündig aufkochen. Mit 1 EL scharfen Senf und 4 EL Salatöl vermischen. Über den Salat gießen. Alles vorsichtig vermengen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Koch-Sepp-Nachsatz:

10.Hast du ein zähes Stück erwischt, was dir vom Grill wird aufgetischt, war es vom Schweinekamm nicht das beste Stück: Eben durchwachsen wie Lebensglück.

Na denn: Erfolgreiches Angrillen!

11.Und vielleicht davor meinen Tipp „Koch-Sepps Küchen-Eck-Gedanken III“ durchlesen . . .

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Balkan-Schüttelfleisch mit Salat Sofia“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Balkan-Schüttelfleisch mit Salat Sofia“