Selbstgemachter Quitten-Likör

1 Std 48 Min leicht
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Quitten (Birnen-Quitten) 2 kg
Bio-Zitronen 2 Stk.
Zimtstangen 4 Stk
Sternanis 4 Stk.
brauner Kandis 1 kg
Korn, 32% (kein Doppelkorn) 4 Flasche (700ml)
Großes Gefäß mit Deckel 1 Stk.

Zubereitung

1.Die reifen Quitten in das Spülbecken geben, Wasser einlaufen lassen und mit einer Bürste ( feste Spülbürste oder Nagelbürste o.ä.) den Flaum abbürsten. Die Quitten auf einem großen Brett mit einem großen, schweren Messer vierteln. Dazu braucht man Kraft. Diesen Part übernimmt mein Mann.

2.Die vorbereiteten Quitten mit der groben Reibe raspeln. Das geht nur mit der Küchenmaschine und auch die braucht Power. Wir haben den entsprechenden KitchenAid Aufsatz. Da geht das ratzfatz. Mit der Hand geht das nicht. Die geraspelten Quitten in ein großes Gefäß mit dichtem Deckel geben. Ich habe da so große Süßigkeiten-Gläser von NanuNana. Die sind nicht teuer. Aber es geht auch mit einem Rumtopf. Oder zwei der großen Tupperware Salatschüsseln. Essiggurkengläser gehen auch, wenn sie in mehr nach Essig riechen.

3.Die Zitronen heiß waschen und mit dem Sparschäler rundherum die Schale wie eine Spirale abschälen. Es ist nicht schlimm, wenn sie zwischendurch abbricht. Dann den Saft auspressen. Nun den Saft, die Schale, die Gewürze, den Kandis und den Korn zu den Quitten geben und mit einem langen Löffel umrühren.

4.Das Gefäß mit dem Deckel verschließen und nun mindestens 6, besser 7 Wochen an einem kühlen, dunklen Ort durchziehen lassen. Bei uns steht der Likör im Gartenhäuschen, bei meiner Freundin in der Garage. Wegen des Alkohols friert nichts ein. Wichtig ist, dass man jede Woche den Likör einmal umrührt.

5.Nach ca. 6-7 Wochen gießt man den Likör zunächst durch ein Sieb ab. Ich gieße den Likör dann nochmals durch ein sehr feines Haarsieb ab. Als ich den Weindekanter meines Mannes verwendet habe, fand er das nicht witzig. Ich habe mir nun für den jährlichen Likör ein Teefilter aus Stoff/Teenetz gekauft (kostet ca 1Euro). Dann nochmals in die Gefäße mir Deckel an dem kühlen, dunklen Ort für 2 Wochen ohne umrühren ruhen lassen. Dann setzen sich alle Schwebstoffe ab. Anschließend mit einem Trichter in hübsche Flaschen füllen und verschenken oder selbst genießen. Das ist das jährliche Weihnachtsgeschenk unseres Ältesten an alle Verwandten, Paten und gute Freunde. Ein Riesenhit, aufwendig, saulecker und endgeil ! Ergibt ca. 2,5 l

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Selbstgemachter Quitten-Likör “

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Selbstgemachter Quitten-Likör “