Blutorangen-Käse-Sahne-Torte

Rezept: Blutorangen-Käse-Sahne-Torte
für besondere Anlässe....fruchtig-leicht, aber etwas aufwändig
1
für besondere Anlässe....fruchtig-leicht, aber etwas aufwändig
4
436
Zutaten für
16
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Biskuit-Teig für Ummantelung und Füllung:
4
Eier Gr. M
1
Eigelb Gr. M
115 g
Puderzucker
3 EL
Vanille-Extrakt
115 ml
Wasser kalt
70 ml
Sonnenblumenöl
135 g
Cake Flour (Link siehe Rezept)
Gelee für die Füllung:
500 ml
Blutorangen Saft
350 g
Gelierzucker f. Beeren-Gelee
Boden:
300 g
Butterkekse
150 g
Butter
150 g
Kuvertüre weiß
Quarkfüllung:
1000 g
Magerquark
500 g
Blutorangen-Gelee
60 g
Puderzucker
2 Pck.
Vanillezucker
100 g
Sofortgelatine
200 ml
Sahne
Decke:
300 g
Blutorangen Filets
250 ml
Blutorangen Saft
3 Blatt
Gelatine rot
etwas
Puderzucker
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
08.02.2019
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Blutorangen-Käse-Sahne-Torte

Blutorange-Quark-Rolle
Beschwipste Blutorangen-Rolle

ZUBEREITUNG
Blutorangen-Käse-Sahne-Torte

Tipps für die Herstellung:
1
Man benötigt 10 - 11 Blutorangen (in Tennisball-Größe) für 750 ml Saft und 3 - 4 etwas größere für die Filets. Es empfiehlt sich, Biskuit-Teig, Ummantelung, Boden und Gelee schon einen Tag vor der finalen Herstellung zuzubereiten. Das anschließende Kühlen und Gelieren der Quarkmasse von wenigstens 5 Stunden (bestenfalls über Nacht) muss dann noch zusätzlich berechnet werden. Das heißt, die Torte braucht wenigstens 2 Tage.
2
Erklärung zu Cake flour: Es ist eine Mischung aus Weizenmehl und Speisestärke und wird oft für amerikanisches Gebäck verwendet. Es macht den Teig locker und ist schnell - gern auf Vorrat - selber herzustellen. Der Link dazu: https://www.kochbar.de/tipp/1579/Cake-und-Self-Rising-Flour-selber-machen.html. Bei dem hier hergestellten Teig handelt es sich um eine amerikanische Zubereitung. Er ist dauerhaft elastisch und eignet sich auch sehr gut zum Rollen, da er nicht bricht.
Blutorangen-Gelee:
3
Da dieses fest werden muss, sollte es als erstes gemacht werden. Dafür gleich die 10 - 11 Orangen auspressen und 500 ml vom gesamten Saft zusammen mit dem Gelierzucker in einen Topf geben. Alles unter Rühren aufkochen und dann bei etwas verringerter Temperatur 4 - 5 Min. leicht sprudelnd köcheln lassen. Danach in eine flache Schüssel umfüllen und fest werden lassen. Die restlichen 250 ml Saft aufbewahren, sie werden später für die Decke benötigt.
Biskuit-Teig für die Ummantelung u. Füllung:
4
Eier trennen. Eigelbe mit der Hälfte des gesiebten Puderzuckers weiß-gelblich-schaumig aufschlagen. Wasser zugießen, erneut aufschlagen. Dann Öl und Vanille-Aroma zugießen und wieder aufschlagen. Danach schrittweise unter Rühren Cake flour hinein sieben. Wenn sich das Mehl mit der Ei-Masse verbunden hat, alles auf höchster Stufe wenigstens 5 Min. rühren (wenn eine Maschine vorhanden ist, 10 Min.). Während dessen das Eiweiß aufschlagen. Wenn es beginnt, fest zu werden, nach und nach den restlichen Puderzucker hinein sieben und alles so lange aufschlagen, bis die Masse zäh ist, glänzt und beim Hinausziehen der Rührhaken feste Spitzen stehen bleiben.
5
Den Ofen schon auf 170° Umluft vorheizen und 2 Bleche mit Backpapier auslegen. Wenn der Teig genug gerührt ist, den steifen Eischnee unterheben, ihn halbieren, gleichmäßig auf die 2 Bleche verteilen und glatt streichen. Die Backzeit beträgt auf der 2 Schiene von unten 12 - 14 Min. Wer nur 1 Blech besitzt muss den Teig nacheinander abbacken und das Blech erneut mit Papier auslegen.
6
Zum Stürzen der Teigplatten ein großes Tuch auf dem Tisch ausbreiten und es mit Zucker bestreuen. Dann mit Hilfe des Backpapiers die gebackenen Teigplatten so auf das Tuch legen, dass das Papier oben ist. Dieses leicht mit einem nassen Tuch bestreichen und nach 1 Min. Wartezeit behutsam von den Teigplatten abziehen. Eine Platte nun dünn mit dem Blutorangen-Gelee bestreichen, die andere drauf legen und leicht andrücken. Danach die Ränder begradigen und die zusammengefügten Platten noch einmal quer halbieren. Eine der Hälften wieder mit dem Gelee bestreichen und die 2. Hälfte wieder drauf setzen. Jetzt ist ein 4-lagiges Rechteck entstanden. Dieses in Klarsichtfolie wickeln und bis zum Füllen der Torte in den Kühlschrank legen.
Boden und Ummantelung:
7
Am nächsten Tag einen Tortenring auf 22 cm Durchmesser zusammenschieben und ihn auf eine mit Backpapier ausgelegte Servierplatte setzen. Den Ring innen ringsherum leicht einfetten und mit einem ebenso breiten Streifen Backpapier auskleiden. Das Papier darf etwas drüber ragen. Dann die Kekse fein zerbröseln, die Butter bei milder Hitze schmelzen lassen und dann alles miteinander vermischen. Die Butterbrösel in den Tortenring geben und mit einem Esslöffelrücken fest andrücken und glätten.
8
Anschließend das Papier an der Innenwand des Ringes mit Blutorangen-Gelee bestreichen und aus der 4-lagigen Teigplatte so breite Streifen schneiden, wie die verbliebene Höhe zwischen Keksboden und Oberkante des Ringes ist. Die Streifen dann in 5 mm dünne Scheiben schneiden und sie ringsherum aufrecht gegen die Innenwand drücken. Sollten dabei manche nicht haften, einfach noch mal etwas Gelee an die Innenwand streichen. Der verbliebene Rest der Platte wird als Biskuit-Schicht im Innenraum verwendet. Sollte dann noch etwas übrig sein, einfach weg naschen.
9
Wenn die Form nun komplett ausgekleidet ist, die Kuvertüre bei milder Hitze schmelzen lassen, Wände und Boden damit bestreichen und im Kühlschrank fest werden lassen. So bekommt alles eine bessere Standfestigkeit. Bevor die Kuvertüre fest geworden ist, aber noch den oberen Teig-Rand entlang des Tortenringes mit einem scharfen Messer begradigen.
Füllung und Decke:
10
Zunächst aus den 3 größeren Orangen die Filets (siehe Foto) heraus schneiden und bereit halten. Für die Füllung Quark, Puder- und Vanillezucker in einer größeren Schüssel verrühren. Anschließend mit einem Schneebesen kräftig die Sofort-Gelatine einrühren und 500 g Blutorangen-Gelee (bzw. den verbliebenen Rest) grob unterheben (es dürfen ruhig noch Stückchen davon zu sehen sein). Von den Orangen Filets für die Deko 12 Stück abzweigen, den Rest in grobe Stücke schneiden und unter die Quarkmasse heben. Zum Schluss die Sahne steif schlagen, ebenfalls behutsam unterheben und dann von der Masse zunächst nur die Hälfte in die vorbereitete Form füllen. Darauf eine Lage von der ebenfalls in 5 mm dünne Scheiben geschnittenen Teigplatte legen und darüber die restliche Quarkmasse geben. Der Teig-Rand sollte am Ende wenigstens 5 mm heraus ragen, damit noch Platz für die Decke ist.
11
Die Torte nun erst einmal für ca. 1 Std. in die Kühlung geben. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Während dessen die restlichen 250 ml Saft mit dem Puderzucker erhitzen (nicht kochen) und anschließend die weiche, leicht ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Die Torte kurz aus der Kühlung nehmen (sie muss nicht komplett fest sein, sondern nur die Oberfläche) , die Filets für die Deko auf die Oberfläche legen und den noch sehr flüssigen, aber auf lauwarm abgekühlten Guss drüber gießen. Er sollte die Oberfläche so weit bedecken, dass sie nicht mehr hell durchscheint. Die Filets können aber heraus schauen. Danach die Torte dann wieder zurück in die Kühlung stellen und - wie gesagt - ideal ist es über Nacht.
12
Vor dem Servieren eine Winkel-Palette zwischen Backpapier und Boden schieben, die Torte leicht anheben, das Papier hervor ziehen und die Torte wieder absetzen. Dann erst den Tortenring lockern, nach oben abziehen und ringsherum das Backpapier ablösen. So steht die Torte gleich auf der Servierplatte und man muss sie nicht "kunstvoll und akrobatisch" umsetzen.
13
Die Herstellung dieser Torte hört sich kompliziert an. Es sind aber immer nur ein paar Arbeitsschritte, dann ist wieder Pause. Also man ist nicht ständig damit beschäftigt. Es gibt auch viele Ruhezeiten und Pausen. Das einzige, was man braucht, ist Geduld, dann "klappt's auch mit dem Ergebnis"........;-))))

KOMMENTARE
Blutorangen-Käse-Sahne-Torte

Benutzerbild von sTinsche
   sTinsche
Was für eine WAHNSINNStorte!!!!!!
Benutzerbild von Gini1
   Gini1
BARBARA ABER HALLO!!!!!!!!! Die ist ja super toll geworden ! Regina
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
MEGAAAAAAAAAA
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Dazu fällt mir jetzt nix ein. Nur das eine: HABEN WILL - SOFORT!!!!

Um das Rezept "Blutorangen-Käse-Sahne-Torte" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung