Spaghetti carbonara

20 Min leicht
( 7 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Eier (frisch) vom Erzeuger des Vertrauens 4 Stk.
Spaghetti 500 gr.
Speck durchwachsen (Orginal: Panchetta oder Guanciale) 200 gr.
Butter 25 gr.
Knoblauch gehackt 2 Zehen
Parmesan frisch gerieben 150 gr.
Salz etwas
Pfeffer aus der Mühle etwas

Zubereitung

1.Speck würfeln und in einer beschichteten Pfanne auslassen. Traditionsbewusste würden jetzt auf Guanciale bestehen. Das ist geräucherte Schweinebacke, die nach meiner Kenntnis nur in Italien zu haben ist. Egal welcher Speck, er darf gerne knusprig werden. Erst zu Schluss den Knoblauch zugeben. Er darf nicht braun werden sonst wird er bitter. Ist der Speck zu wenig durchwachsen hilft auch ein Schuss Olvienöl. Zeitgleich zum Speck reichlich Kochwasser für die Spaghetti zum kochen bringen. In das kochende Wasser 1-2 El Salz geben. Spaghetti kochen bis sie al dente sind.

2.Während die Spaghetti kochen und der Speck brutzelt die Eier aufschlagen und mit dem geriebenen Parmesan verrühren. (Die Eier sollten ziemlich frisch und idealerweise aus vertrauenswürdiger Quelle stammen, da roh verwendet) Pfeffern und wenig salzen. Wenn die Spaghetti beinahe fertig sind entnehme ich dem Kochwasser 2 oder 3 El und rühre es unter die Eimasse. Durch die enthaltene Stärke wird die Sosse sämiger. Mehr kochendes Wasser sollte es nicht sein, weil sonst das Ei stockt. Man erhält so eine cremige Masse, die völlig ohne Sahne auskommt und falls man es geschafft hat seine Spaghetti nicht zu zerkochen, sich gut damit verbindet.

3.Wenn die Spaghetti fertig sind nicht abgiessen, sondern mit einer Zange noch tropfend in die Pfanne zu der Speck-Knoblauch Mischung. Dazu gibt man die Eimasse. Ich füge immer noch einen guten Stich Butter (ca. 25 gr.) zu. Man kann das auch weglassen. Jedenfalls, ob mit oder ohne Butter, alles gut vermischen. Evtl. noch etwas Parmesan nachgeben oder wenn die Masse zu trocken erscheint, esslöffelweise, Kochwassser.

4.Dann auf die Teller verteilen, gut mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle bestreuen (um dem Namen gerecht zu werden) und dazu Parmesan reichen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Spaghetti carbonara“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Spaghetti carbonara“