Plätzchen: Kürbis-Kekse

34 Min leicht
( 5 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Leinsamen, gemahlen 2 EL (gestrichen)
Kürbismus 150 g
Rohrohrzucker oder Vollrohrzucker 120 g
weiche Butter oder flüssiges Kokosöl 100 g
Vanilleextrakt 1 TL
Zimt 1 EL (gestrichen)
Ingwer gemahlen 1 TL
Speisenatron 1 TL
Muskatnuss frisch gerieben 0,5 TL (gestrichen)
Kardamom 1 Msp
Piment 1 Msp
Salz 1 Prise
Orangenschalenabrieb 2 TL
Kakaonibs oder Chocolate Chips 3 EL
Dinkelvollkornmehl 330 g

Zubereitung

1.Die Menge ergibt etwa ein Backblech. Im Mixer Butter/Kokosöl, Zucker und Kürbismus zu einer geschmeidigen Masse vermengen. Alle übrigen Zutaten dazugeben und kurz zu einem Teig verkneten. Der Teig sollte nicht zu flüssig, sondern mit den Händen gut zu formen sein.

2.Ich stelle mir eine Schale mit Wasser parat um die Handflächen immer feucht zu machen, denn dann lässt sich der Teig leichter zu Kugeln rollen. Ca. walnussgroße Bällchen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech nebeneinander setzen. Die Kugeln nicht platt drücken, denn sie werden beim Backen von selber ein wenig flacher.

3.Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad auf mittlerer Schiene ca. 12 - 14 Minuten backen, bis die Oberfläche der Plätzchen leicht rissig wird.

Tipps:

4.Ohne Butter sind die Plätzchen vegan. Nach Belieben kann man die abgekühlten Plätzchen noch mit einer Schokoladenglasur besprenkeln. Die Zutatenliste erscheint wegen der vielen Gewürze recht lang. Wer es ganz eilig hat, kann auch einfach 2 EL Lebkuchen- oder Weihnachtsgewürzmischung verwenden. Ich empfehle die Kekse innerhalb von einer Woche zu verzehren und am besten in einer luftdicht verschlossenen Keksdose zu lagern.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Plätzchen: Kürbis-Kekse“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Plätzchen: Kürbis-Kekse“