Rumkugeln, wie sie der Bäcker macht... aus Resten... ergibt ca. 18 Stück

45 Min leicht
( 120 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Waffelgebäck, gefüllt 400 gr.
Nürnberger-Oblaten-Lebkuchen 250 gr.
Marzipanbrote 2 große
Butter 125 gr.
Rum 6 cl.
Schokoladenstreusel etwas

Zubereitung

1.Das Waffelgebäck mit den Lebkuchen und Marzipanbroten mit einer Küchenmaschine zerkleinern.

2.Die Butter schmelzen und heiß über den "krümeligen Teig" geben. Den Rum dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Mit der Maschine oder mit der Hand. Ich bevorzuge es manuell.

3.Mit einem Eßlöffel portionsweise von dem Teig nehmen und Kugeln formen. Diese Kugeln dann gleich in den Schokostreuseln wälzen.

4.Man kann sie länger in einem verschlossenen Gefäß im Kühlschrank aufbewahren (kühl sollten sie schon stehen), weil nichts in dem Teig ist, was schnell verderben kann. Ich brauchte sie nicht lange aufbewahren...

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rumkugeln, wie sie der Bäcker macht... aus Resten... ergibt ca. 18 Stück“

Rezept bewerten:
4,97 von 5 Sternen bei 120 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rumkugeln, wie sie der Bäcker macht... aus Resten... ergibt ca. 18 Stück“