"Blitz-Blätterteig"-Apfeltaschen

leicht
( 5 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Teig:
Mehl 250 g
Wasser kalt 125 ml
Salz 0,25 TL
Butter kalt 200 g
Füllung:
Äpfel 400 g
Butter 20 g
Zucker 20 g
Zimt 0,5 TL
Rosinen 25 g
Mandeln gehackt 15 g
Guss:
Sahne zum Bestreichen etwas
Aprikosenkonfitüre 6 geh.EL
Puderzucker 200 g
Wasser 3,5 EL
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

Teig:

1.Die recht feste Butter in 1,5 - 2 cm große Würfel schneiden. Mehl und Salz in eine Schüssel geben und bei laufenden Knethaken des Handmixers das Wasser zugießen und grob mit dem Mehl vermischen. Die Butterwürfel locker darüber verteilen und bei mittlerer Stufe leicht mit dem Mehlgemisch verkneten. Es soll sich zwar alles leicht miteinander verbinden, aber trotzdem müssen noch grobe Butterstückchen sichtbar sein. Man kann das Kneten auch mit den Händen machen, nur müssen diese dann wirklich kalt sein (d.h. mehrmals unter kaltes Wasser halten, gut abtrocknen). Da meine immer sehr warm sind und mir das mit dem Wasser zu umständlich ist, arbeite ich nur mit den Knethaken des Handmixers, und es funktioniert auch. Man darf nur nicht wie wild in dem Gemisch herum kneten, sondern behutsam und nur kurz. Es darf kein pulvriges Mehl mehr sichtbar sein. Dafür aber die Butter.

2.Anschließend den Teig mit bemehlten (kalten) Händen auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben, zu einer glatten Kugel formen, ihre Oberfläche auch ganz leicht mit Mehl bestreuen und sie dann sanft zu einem Rechteck von 30 x 60 cm ausrollen. Dann beide Schmalseiten Stoß an Stoß bis zur Mitte klappen und danach alles zusammenklappen wie ein Buch. So hat man wieder ein (kleineres) Rechteck mit 4 Lagen Teig. Dieses Zusammenfalten nennt man in der Fachsprache "doppelte Tour". Das neu entstandene 4-lagige Rechteck in Klarsichtfolie wickeln und für 30 Min. - flach aufliegend - in die Kühlung geben.

3.Danach wird dieses Rechteck wieder leicht bemehlt (sichtbare Butterklümpchen dürfen nicht am Rollholz kleben bleiben) auf 30 x 60 ausgerollt, zusammengeklappt wie beim ersten Mal, eingewickelt und wieder gekühlt. Dieser Vorgang wird dann noch 1 x wiederholt, sodass man am Ende 3 doppelte Touren gefertigt hat. Nach der 3. Tour den Teig noch einmal eingewickelt wenigstens 30 Min. kühlen. Danach kann dieser sog. "Blitz-Blätterteig" zu vielen, X-beliebigen Gebäck-Teilchen verarbeitet werden. Auch Füllungen können nach eigenem Geschmack gewählt werden. In diesem Falle sind es hier sind es die Apfeltaschen !

Füllung:

4.Äpfel waschen, abtrocknen, nicht schälen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden. Gewicht danach sollte 250 g nicht unterschreiten, etwas drüber ist o.k. Butter in einem Topf leicht erhitzen, Apfelstückchen darin kurz anschwitzen und dabei mit Zucker und Zimt bestreuen. Hitze herunter schalten und alles noch so lange leicht schmoren lassen, bis es zu karamellisieren beginnt. Dann Rosinen und gehackte Mandeln unterheben, vom Herd nehmen und erkalten lassen. Später in 6 gleiche Portionen teilen.

Anfertigung Apfeltaschen:

5.Den leicht fest gewordenen Teig in 6 gleiche Portionen schneiden. Diese - wieder mit kalten Händen und schnell - zu einer Kugel formen und danach auf bemehlter Fläche rund mit 16 cm Durchmesser ausrollen. Auf eine Hälfte 1 Portion der Füllung geben und dabei einen kleinen Rand frei lassen. Den Rand dann mit etwas Sahne bestreichen und die freie Seite über die Füllung klappen. Mit einer Gabel den Rand gut fest drücken, leicht plattieren und so gleich ein Muster setzen. Man kann aber auch den Rand mit den Fingern fest andrücken und plattieren und danach knapp mit einem Messer im Abstand von 1 cm einritzen. Das aber nicht bis zur Füllung, sonst geht die Apfeltasche entzwei.

6.Wer kleinere Apfeltaschen mag, der teilt sich Teig und Füllung gleich in mehr Portionen auf. Die hier angegebenen 6 sind nicht zwingend.

7.Ofen auf 200° Umluft vorheizen. Die fertigen Apfeltaschen mit Abstand auf ein mit Backpapier oder -folie ausgelegtes Blech legen, mit Sahne bestreichen und auf mittlerer Einschubleiste für 20 - 25 min. goldgelb backen. Anschließend auf dem Blech abkühlen lassen.

8.Während dessen in einem Topf die Konfitüre erwärmen und flüssig werden lassen. Dann sofort die noch leicht warmen Apfeltaschen damit bestreichen und komplett abkühlen lassen. Danach einen leicht zähen Guss anrühren und die Taschen üppig damit bestreichen. ...................fest werden lassen und............"rauf auf die Hüften"..........;-)))

Anmerkung:

9.Ich habe für die Herstellung eine "Teigtaschen-Presse" verwendet....hatte sie da und wollte sie ausprobieren....sie ist aber nicht unbedingt erforderlich.....

10.Die bei dieser Teigzubereitung angewandte "doppelte Tour" ist auch Bestandteil bei der Herstellung von "richtigem Blätterteig". Davon gibt es zwei Sorten. Mit und ohne Hefe. Wen die Herstellung beider Teige interessiert, hier die Links: Ohne Hefe: Blätterteig Mit Hefe: Plunderteig - Grundteig

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „"Blitz-Blätterteig"-Apfeltaschen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„"Blitz-Blätterteig"-Apfeltaschen“