Süße Frühstücks-Brötchen

leicht
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Hefe frisch 30 g
Milch lauwarm 300 ml
Mehl Type 550 700 g
Zucker 75 g
Honig 1 EL
Ei 1
Butter sehr weich 75 g
Salz 1,5 TL
Vanillezucker 1 Pck.
Zitronenabrieb in Vanillezucker, alternativ frisch pur 1 EL
Eigelb 1
Milch 1 EL
Mandelblätter in etwas Puderzucker geröstet 5 EL
Mohn, Hagelzucker etwas

Zubereitung

1.Hefe in der lauwarmen Milch auflösen. Mehl und Zucker in eine große Schüssel geben, gut vermischen und mit einem Löffel in der Mitte eine tiefe Mulde bilden. Hefemilch hinein gießen und mit einer Gabel und etwas Mehl vom Rand zu einem Brei verrühren. Schüssel gut verschließen und für 20 - 30 Min. in den nur beleuchteten Backofen stellen.

2.Wenn sich der Hefe-Brei mehr als verdoppelt hat, Honig, Ei, weiche Butter, Salz, Vanillezucker und Zitronenabrieb zufügen und alles so lange mit den Knethaken des Hansmixers verkneten, bis sich der Teig glatt von der Schüssel-Wand weg dreht. Schüssel fest verschließen und wieder für 1 Std. in den beleuchteten Backofen stellen. Teigvolumen muss sich etwas mehr als verdoppeln.

3.Wenn der Teig genügend aufgegangen ist, ihn auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und mit den Händen noch einmal kräftig durchkneten. Dann immer ca. 100 g schwere Portionen abstechen und "rundwirken". Das heißt, sie kurz zwischen den Händen zu einer Kugel rollen, diese dann leicht plattieren und ihre Ränder mittig zusammendrücken. So entsteht eine neue, an der Oberfläche glatte Kugel, die an der Unterseite den zusammengedrückten Rand hat. Mit dieser Unterseite setzt man die Kugeln mit einem größeren Abstand (es werden 2 Bleche benötigt) auf das mit Backpapier ausgelegte Blech.

4.Wenn alle Brötchen gefertigt sind, die Bleche mit einem Tuch abdecken und die Rohlinge noch weiter 30 Min. ruhen lassen. Inzwischen den Ofen auf 180° Umluft vorheizen.

5.Vor dem Backen kann man sie mit einem scharfen Messer über Kreuz ca. 1 cm tief einschneiden, mit dem mit der Milch verquirlten Eigelb bestreichen und nach Wunsch betreuen. Ich habe 2 Varianten hergestellt, und zwar einmal etwas Mandelblätter geröstet und sie zum Schluss in der Pfanne noch mit etwas Puderzucker bestäubt. Für die 2. Variante (bei der die Rohlinge allerdings nicht über Kreuz eingeschnitten wurden) auf das Eigelb etwas Mohnsamen und Hagelzucker gestreut.

6.Die Backzeit beträgt 20 Min. Sie sollten eine goldbraune Farbe haben. Bis auf die Ruhezeiten sind das fluffige, unkompliziert hergestellte Brötchen, die auch für Hefeteig-Anfänger leicht anzufertigen sind. Sie lassen sich gut einfrieren und wieder etwas aufbacken.

7.Bei dem Zitronen-Abrieb in Vanillezucker handelt es sich um einen Vorrat, den ich mir immer zulege, wenn ich von Bio-Zitronen nur den Saft benötige. Ich reibe vorher die Schale ab und vermische sie mit Vanillezucker. So kann ich sie - gut verschlossen und im Kühlschrank gelagert - immer abrufen, wenn ich welche benötige.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Süße Frühstücks-Brötchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Süße Frühstücks-Brötchen“